WindelNatur.de - NATUR PUR für Mutter und Kind

Aufbau eines Stoffwindel-Paketes

Startseite › Aufbau eines Stoffwindel-Paketes

Ein Naturwickel-System wird aus verschiedenen Komponenten gebildet, die untereinander in der Regel wie in einem Baukasten kombiniert und ausgetauscht werden können. Bei manchen Wickelsystemen können einige der Bestandteile auch bereits fest zusammen verarbeitet sein.

Unbedingt nötig sind:

Imse Vimse Frottierwindel

Saugkern

Er bildet er den wichtigsten Teil des Windelpakets und stellt die eigentliche Windel dar. Der Saugkern nimmt die die Nässe (oder zumindest den größten Teil davon) auf. Seine Form ist, abhängig vom verwendeten Wickelsystem, sehr unterschiedlich.
...weiterer lesen

Happy Heini

Nässeschutz

Über die eigentliche Windel kommt der Nässeschutz, der verhindert, dass die Kleidung des Babys durchfeuchtet. Man hat bei der Form die Auswahl zwischen Klett- und Schlupfhöschen, und beim Material zwischen unterschiedlich verarbeiteter Schurwolle, Fleece und Mikrofaser.
...weiterlesen.

Bei Bedarf kommen hinzu:
Vliesrolle

Windelvlies

Dieses dünne Tüchlein kommt direkt unter Babys Po, und fängt ggf. den Stuhlgang auf. Dadurch wird die eigentliche Windel wesentlich weniger verschmutzt.
...weiterlesen.

Frottier-Einlage

Saugeinlagen

Saugeinlagen schaffen zusätzliche Flüssigkeits-Aufnahme-Kapazität. Bei manchen dünnen Windeln wie der anatomischen Bindewindel, sind sie grundsätzlich erforderlich, ansonsten werden sie bei Bedarf benutzt, z.B. Nachts, oder wenn die Saugkraft der Windel selbst nicht mehr reicht, weil das Baby mehr pinkelt.
...weiterlesen.

Bouretteseiden-Einlage

Andere Einlagen

Andere zusätzliche Einlage dienen in der Regel dazu, die Haut trocken zu halten, oder/und bei der Wundheilung zu helfen, was bestenfalls den ersten Punkt mit einschließt.
...weiterlesen.

Snappies

Hilfsmittel

Die Hilfsmittel sind dazu gedacht, der Windel mehr Halt zu geben.
...weiterlesen.