"Nach vielen Jahren nochmal da :-)"

StartseiteForum › "Nach vielen Jahren nochmal da :-)"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

KPunkt (Profil) schrieb am 06.08.2023 15:54

Nach vielen Jahren nochmal da :-)

Hallo an alle,

vielleicht erinnert sich die ein oder andere noch an mich :-)
Ich bin zwar noch ganz am Anfang mit meinem Nachzüglerchen (kommt erst im März24), aber ich dachte eben, hey, schaust mal bei den Naturwindlern rein. Und was seh ich da? Hier tummeln sich noch immer bekannte Namen, wie schön ist das denn!!!
Ich war leider damals mehr oder minder plötzlich verschwunden, der Alltag mit zwei Kids und Arbeit hatte mich eingeholt. Aber nun bin ich bestimmt öfter mal wieder hier, sobald der Bauchzwerg da ist. Meine großen Mädels sind jetzt 13 und 11, bis zur Geburt sogar 14 und 11 und die beiden freuen sich wie blöd auf ihr kleines Geschwisterchen.

@Isafold: beim Stöbern hab ich gesehen du hast auch noch mal ein Nachzüglerchen bekommen. Wie schön :-) euer Bett wurde bis letztes Jahr hier noch genutzt und kam vorübergehend in den Keller, wird wohl tatsächlich dann noch mal zum Einsatz kommen :-)

Liebe Grüße und bis bald :-)

Antworten

anja501 (Profil) schrieb am 08.08.2023 19:55

KPunkt... Ja natürlich. Ich erinnere mich. Meine Kinder sind jetzt 15 und 11 und ich schaue auch immer mal wieder hier rein, schreibe nur sehr selten...
Liebe Grüße
Anja

Lola (Profil) schrieb am 09.08.2023 16:00

Hallo KPunkt!

Ich wünsche alles Gute für die Schwangerschaft! :)

Es ist immer wieder schön, wenn jemand, wie lang auch immer, zurückkehrt. Irgendwie hat man ja doch ein bisschen Zeit miteinander verbracht.

Alles Liebe,
Lola

Clarita (Profil) schrieb am 11.08.2023 22:23

Wie cool ist das denn? Hier ist inzwischen ziemlich Flaute, schön, wenn mal wieder jemand zurück kommt! Unser "Nachzügler" (nicht ganz so riesiger Abstand wie bei euch) ist schon 3 1/2 Jahre alt und hält uns v.a. in Kombination mit den beiden anderen (9 und 11) sehr auf Trab...

ChristineT (Profil) schrieb am 12.08.2023 19:49

Willkommen zurück und eine möglichst angenehme Schwangerschaft!

bofink (Profil) schrieb am 14.08.2023 22:16

Verrückt, so viele 11-jährige Kinder hier dabei. Meine Große ist auch 11 und damals hab ich mit dem Forum angefangen. Und viel Zeit hier verbracht, allerdings mehr mit lesen als schreiben. Jetzt schau ich aber wirklich nur noch selten rein.

Glückwunsch euch zu euren Nachzüglern! :) Mir reichen meine 4 allerdings (der Jüngste ist grade 3).

KPunkt (Profil) schrieb am 18.08.2023 11:08

Danke euch allen! Mir ist auch aufgefallen dass es einige 11-jährige sind. Schon witzig.
Leider leide ich auch in dieser Schwangerschaft unter Hyperemesis, dadurch hab ich gar nicht eure Antworten gleich gesehen.
Schade, dass hier nicht mehr so viel los ist, es gibt doch sicher noch immer Stoffibegeisterte.
Ich werde auf alle Fälle immer mal wieder rein schauen :-)

Ganz liebe Grüße :-)

Lola (Profil) schrieb am 18.08.2023 11:32

Das Forum ist ja seit der Datenschutzreform geschlossen, es kommen keine neuen Mitglieder hinzu. Die meisten sind aus dem Wickelalter raus und wir diskutieren mehr über andere Dinge, was ich sehr schön finde, da wir noch immer eine bunte Gruppe mit interessanten, reflektieren Ansichten sind.

binabik (Profil) schrieb am 18.08.2023 13:31

Hallo Lola, dem kann ich nur voll und ganz zustimmen

Grüße und schönes Wochenende

Kathrin

KPunkt (Profil) schrieb am 18.08.2023 14:47

Ach schau, danke Lola für die Erklärung, das ist an mir vorbei gegangen und erklärt jetzt so einiges.
Das ist natürlich sehr schade. Ohne dieses Forum hätte ich damals zu Beginn meiner Stoffizeit ganz schnell aufgegeben und nach der Wickelzeit hat es mir auch noch so viel geholfen, schade dass das nun nicht mehr jede und jeder haben kann.

Aber um so schöner ist es, dass hier dennoch weiter über viele Themen gesprochen wird und noch einige weiterhin aktiv sind.

Anonym schrieb am 18.08.2023 17:32

Hallo Kpunkt,
ich kann mich zwar nicht an dich erinnern bzw war selbst vielleicht damals noch gar nicht hier unterwegs, aber ich schreibe einfach trotzdem mal ;)

Ich bin nämlich an der Erwähnung deiner Hyperemesis hängengeblieben. Kenne ich auch von meinen zwei Schwangerschaften... Darf ich fragen, wie du das jetzt machst? Nimmst du etwas gegen die Übelkeit? Und geht es dann damit? Oder musst du sogar ins Krankenhaus an den Tropf? In der ersten Schwangerschaft war ich deswegen einmal im Krankenhaus. Mit Vo#mex bzw Vom%acur kam ich dann ganz gut zurecht. Aber die Frau, die mit mir auf dem Zimmer lag.... :( Sie konnte nicht mal einen Schluck Wasser bei sich behalten.
Ich hoffe, du kommst gut klar!! Und dass deine Kids keine Angst bekommen, weil du dauernd über der Kloschüssel hängst...
Alles Gute!!
Sakeena

KPunkt (Profil) schrieb am 18.08.2023 19:03

Hallo,

in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich gar keine Übelkeit umso überrumpelter war ich in der zweiten. Da ging es erst so 10. Woche los und wurde immer schlimmer. Mit Höchstdosis Vomex musste ich „nur“ fünf mal am Tag zur Toi, den Rest hab ich vor mich hin vegetiert. In kurzen Zeiten wo die Medis gewirkt haben UND ich wach war (bin davon immer eingeschlafen) hab ich mich wundgegoogelt was helfen kann. Stieß dadurch irgendwann auf Agyrax. Das nahm ich ab der 18. Woche und musste direkt nicht mehr erbrechen aber es ging mir weiter hundeelend. Aber ab der 20. Woche wurde es dann besser. Nur Absetzen war nicht, wenige Stunden später ging es wieder los, so dass ich bis zum Schluss Agyrax brauchte.

Nun wollte ich aus dieser Erfahrung raus kein Kind mehr. 11 Jahre später und mit 40 bald schon in den Wechseljahren denkt man das bekommt man bestimmt nicht wieder :-D zur Sicherheit hatte ich aber VORHER schon mal viel dazu gelesen und die Empfehlung lautetet direkt bei dem ersten Anflug von Übelkeit (in den USA sogar von Beginn der Schwangerschaft an) mit Agyrax zu starten. So ging bei mir nun in der 6. Woche die Übelkeit los und ich begann mit Agyrax. Eine täglich. 7. Woche war ich bei zweien. 8. Woche bei dreien und Arzttermin. Dort fragte ich ob auch Vomex dazu geht, er sagte ja, darf ich. So war ich jetzt 8. und 9. Woche tagsüber Agyrax, dazu Nausema (Vitamin B1, B6 und B12) und alle vier Stunden Zintona (Kapseln aus Ingwerwurzel) und nachts Vomex Retard. Es ging mir durchgehend richtig mies, aber ich musste bisher nur ab und an mal erbrechen.
Ende der 9. Woche hatte ich nachts Atemnot, das kam vom vomex. Das ließ ich dann weg und bin statt dessen darauf gestoßen, dass es vor allem am überschüssigen Histamin im Körper liegt und dieses mit Vitamin C schneller abgebaut wird.

Jetzt bin ich Mitte der 10. Woche, nehme 3x Agyrax, 4x Nausema und kaue 4x am Tag ein Pregnan C gum, das direkt über die Schleimhaut 250mg Vitamin C ins Gehirn schleust. Und jede Stunde eine Kleinigkeit essen. Damit geht es mir die meiste Zeit relativ gut, bedeutet mir ist nicht durchgehend übel und ich musste mich die Woche nur ein Mal übergeben. Sobald ich allerdings mehr mache als auf der Couch zu liegen wird es direkt schlechter.

Ich hatte jetzt Glück, hatte drei Wochen Urlaub und nun noch drei Wochen Überstunden abbauen, dadurch komme ich jetzt mal bis zur 12. Woche und meinem nächsten Arzttermin ohne dass ich auf Arbeit muss. Und dann stirbt natürlich die Hoffnung zuletzt dass es diesmal mit der 12. Woche aufhört, ansonsten muss ich mich krank melden bzw. eventuell komme ich eh ins BV da ich ganz alleine mit kleinen Kindern arbeite, also alleine in einem Raum und oft auch in dem Haus bin. Wenn ich da umkippe oder sonst was, das geht ja nicht. Aber das muss ich alles noch abwarten.

Meine Großen haben nur die erste Übelkeit kurz mitbekommen dann waren sie zwei Wochen beim Papa Urlaub machen und mach drei Tagen zu Hause sind sie nun schon wieder im Zeltlager. Dadurch haben sie nur einmal Toilettenrun mitbekommen und halt ne auf der Couch hängende Mama was aber mit 11 und 13 zum Glück auch nicht so dramatisch ist, die zwei machen ihr Ding sehr selbständig.

Das war jetzt ein langer Bericht, heute hab ich nach zwei schlechten Tagen einen sehr guten Tag :-D ich hoffe ich konnte dir noch was neues beitragen falls du noch eine Schwangerschaft anstrebst.
Agyrax im Haus und viel Vitamin C sind glaub ich jetzt meine Hauptmittel. Vielleicht vor einer Schwangerschaft schauen dass Vitamin B6 und B1 schon aufgefüllt ist im Körper. Das hab ich versäumt.

Hoffe es hilft was und drückt mir die Daumen dass es jetzt schon weg geht und nicht erst noch so richtig schlimm wird…

Danke und liebe Grüße :-)

KPunkt (Profil) schrieb am 18.08.2023 19:16

P.s.: Bananen und Grapefruit sowie Kartoffeln gehen sogar wenn’s mir ganz übel ist trotzdem und bleibt auch drinnen

Anonym schrieb am 20.08.2023 06:55

Hallo KPunkt,
ich drück dir feste die Daumen! Gut, dass du zumindest halbwegs zurecht kommst und dich hoffentlich auch auf dein kleines Würmchen im Bauch freuen kannst. Das war in meiner ersten Schwangerschaft für mich so schlimm…das schlechte Gewissen, dass ich mich doch so doll freuen sollte und es mir einfach nur hundeelend ging. (Zweite Schwangerschaft so gut wie kein Thema…was ist schon 2-3 Übergeben am Tag, wenn man sonst fröhlich durch die Gegend springt ;)
Ich hoffe, nach der 12. Woche wird’s besser und du kannst die Kugelzeit genießen!
Hast du dennoch Stoffis da? Oder darfst du neu anschaffen?
Liebe Grüße
Nelgoli

KPunkt (Profil) schrieb am 20.08.2023 13:11

Hi!
Ja, Freude ist schon da aber tatsächlich durch die Übelkeit gedämpft. Aber nicht so schlimm wie bei der zweiten, da war ich teilweise echt an der Grenze zu ich will nicht mehr. Das geht diesmal noch. Daher überwiegt dann doch noch die Freude und es ist noch mehr dieses „man weiß für was es gut ist und es lohnt sich“ im Vordergrund.

Ich habe tatsächlich noch einige Stoffies in einer Kiste (die ich noch nicht gefunden hab weil ich noch nicht genauer auf dem Dachboden rumoren konnte) aber ich weiß die muss da sein. Das war eine große Kiste mit meinen liebsten Stoffies, wahrscheinlich reichen die schon da ich wieder vor habe das Kleine abzuhalten. Also Windelfrei mit Stoffies als Backup. Das hat letztes Mal sehr gut geklappt, auf pipis hab ich nicht so arg geachtet aber Windeln mit großem Geschäft hatte ich bis zum schlimmen Magen Darm Infekt mit 1,5 Jahren keine. Allerdings ab dann leider. Sie hatte damals eine solche Angst entwickelt nach dem Infekt dass es da die Windel sein musste. Und sie vertrug dann auch die Stoffies nicht mehr und hatte WW an.
Die große hatte ab nem knappen Jahr die WW nicht mehr vertragen wodurch ich auf die Stoffies kam. Komisch als mal.

Bin da aber offen und lass mich vom Kind leiten. Plan ist eine Art Windelfrei mit Stoffies und was dann in der Realität kommt, mal abwarten :-D
Weiß gar nicht was aktuell so die besten Stoffies sind…

Anonym schrieb am 24.08.2023 17:25

Hallo KPunkt,
entschuldige, ich wollte mich schon eher bedanken für deinen Bericht, aber zum Tippen nehme ich mir oft nicht so schnell Zeit.
Danke, dass du mir so ausführlich geantwortet hast! :)
Agyrax kannte ich noch gar nicht, aber die Nebenwirkung der Vomex hatte ich tatsächlich schon total vergessen. Ich wünsche dir, dass deine Schwangerschaft immer leichter wird und die Übelkeit bald ganz verschwunden ist! Ich fühle sehr mit dir - monatelang rund um die Uhr unter Übelkeit zu leiden ist wirklich eine sehr große Herausforderung!
Und am Ende lohnt es sich dann doch so wahnsinnig :)
Liebe Grüße und alles Gute
Sakeena

KPunkt (Profil) schrieb am 25.08.2023 10:12

Danke dir :-)

natascha (Profil) schrieb am 26.08.2023 09:37

Schön von dir zu lesen.
Ein neues Wunder.....ich bin immer fasziniert.
Wie aus einem Hauch voll nichts so was tolles entstehen kann.


Ich bin auch noch hier....
Lg Natascha

KPunkt (Profil) schrieb am 31.08.2023 21:04

Liebe Natascha,

Du hast mir damals meine Sealife Jahreskarte organisiert, da freu ich mich heute noch drüber :-)

Schön das du auch noch da bist :-)

natascha (Profil) schrieb am 01.09.2023 08:33

Echt.....

Das freut mich mega

Lg Natascha

bkoe0067 (Profil) schrieb am 03.09.2023 11:39

Huhu KPunkt,

Ich kenne Dich auch noch :)

Und drücke Dir doll die Daumen, dass die Übelkeit bald besser wird. Hach, nochmal ein Baby, wie toll! Schade, dass ich dafür schon viel zu alt bin.

Liebe Grüße

Bkoe

KPunkt (Profil) schrieb am 07.09.2023 13:14

Danke :-)

Noch Kämpfe ich leider mit der Übelkeit aber irgendwann wird es rum sein, spätestens im Kreissaal dann :-D

Fanthagiro (Profil) schrieb am 18.09.2023 18:37

Hallo KPunkt!

Schön, dass Du wieder da bist!

Meine Grosse ist auch 11!

Liebe Grüße Fantha

Lola (Profil) schrieb am 18.09.2023 22:29

Meine übrigens auch... War n gutes Jahr. :)

schneckmeck (Profil) schrieb am 20.09.2023 06:04

...mir war gar nicht so klar, dass ich so im Trend liege: meine ist auch 11!

KPunkt (Profil) schrieb am 29.09.2023 17:49

Und ich erinnere mich an all eure Namen jetzt wo ich sie lese :-D schon schön :-)

Nia24 (Profil) schrieb am 14.12.2023 11:58

Ist das Witzig. Ich hab auch dieser Tage meinen alten Laptop anmachen m?ssen und bin mal wieder auf Windelforum gestossen.
Inzwischen sind die Gro?en Kinder schon 14 und 11, die Nachz?gler 3 und 9 Monate und viele viele Namen kommen mir nach dem Lesen wieder ins Ged?chtnis
Liebe Gr??e an alle

KPunkt (Profil) schrieb am 09.01.2024 16:27

Ach wie sch?n, auch noch mal Nachz?gler bekommen :-)
Da f?hl ich mich nicht mehr so alleine :-D
Liebe Gr??e :-)

KPunkt (Profil) schrieb am 05.02.2024 22:12

Fr?hstart

Kurzes Update von mir:
Unsere Maus wurde am 15.1. (errechneter Termin 20.3.) per Kaiserschnitt nach einer Routine Doppler Untersuchung mal hoppladihopp ganz schnell aus mir raus geholt.
Meine gr??ten ?ngste waren Kaiserschnitt und Einleitung in der 38. Woche. Nun war es ein Kaiserschnitt in der 31. Woche und alles ist v?llig anders.
Die Maus lag erst mal beatmet auf der Fr?hchenintensiv, ich auf der W?chnerrinnenstation (im anderen Geb?ude?) und musste gleich von Beginn an seeeehr weit laufen um zu ihr zu kommen. Nach f?nf Tagen wurde ich entlassen, aber auf der intensiv darf man zwar Tag und Nacht (das ist wirklich super flexibel) zu Besuch kommen und bleiben so lange man will, aber nicht ?bernachten. Somit musste ich tats?chlich ohne meine kleine nach Hause und wir pendeln nun t?glich f?r mehrere Stunden zu ihr. Relativ schnell war sie dann runter von intensiv, braucht keine Beatmung mehr und macht sich pr?chtig, nun k?nnte ich station?r dazu, aber da hat mich dann auch die Realit?t eingeholt dass ich nun keine vier, f?nf Wochen station?r bei ihr bleiben kann w?hrend daheim ja auch noch zwei Kids rumh?pfen. Klar sind die gro? und super selbstst?ndig, aber dennoch brauchen auch sie noch ihre Mama und die kleine Maus ist super versorgt, die Station ist echt toll, alle Mega liebevoll, gehen total nach den Bed?rfnissen der Babys und sie schl?ft fast noch durchgehend und bekommt die Nahrung bis vor zwei Tagen per Magensonde (mittlerweile zus?tzlich Brust wenn ich da bin, Sonde wenn sie schl?ft, Flasche wenn sie wach ist und ich nicht da bin). Jedenfalls war es Quatsch so lange komplett bei ihr zu bleiben. W?re es mein erstes gewesen, ja, aber auch die gro?en haben ihre Bed?rfnisse und so teile ich mich nun ein, tags?ber bin ich bei der kleinen, abends und morgens bei den gro?en.


Auf alle F?lle nach dem ersten Schock und v?llig anderem und ungeplanten Start w?chst und gedeiht die kleine prima und darf bei 36+0 voraussichtlich schon mit nach Hause. Das w?re in zweieinhalb Wochen, die letzte Woche gehe ich dann noch mal station?r zu ihr, damit das stillen klappt und die Sonde weg ist (mit Sonde darf sie nicht heim).

Die erste Zeit werde ich dann wohl doch Pampers brauchen, so kleine Mini Stoffies hab ich jetzt nicht und ich hoffe dass meine einfach dann bald passen.
(zumal mein Mann nun kurzerhand mit in Elternzeit gegangen ist und das finanziell schon ne Herausforderung wird. Ganz zu schweigen davon dass ja dank der B?rokratie bisher weder Elterngeld noch Kindergeld beantragt werden kann weil ja s?mtliche Unterlagen wie Steuer-ID, Geburtsurkunde, Mutterschutzged?ns? eeeeeewig braucht bis es mal bei uns ist.) Sorry, kurz ?ber die B?rokratie gejammert.

Hach, jetzt hab ich nen riesen Bericht hier rein geschrieben aber irgendwie sprudelt es dann einfach so aus mir heraus.
Das wichtigste ist, der kleinen Maus geht es gut, sie kam mit 1670g und 41cm auf die Welt und ist heute, drei Wochen sp?ter bei 46cm und 2065g angekommen. Das klappt bestimmt dass sie dann bei 36+0 mit nach Hause darf. Bis dahin wird weiter flei?ig Mumi abgepumpt und mit ins Krankenhaus genommen und t?glich dort mit ihr gekuschelt. Den Endspurt schaffen wir nun auch noch.

Danke f?rs ?zuh?ren? und ganz liebe Gr??e :-)

Lola (Profil) schrieb am 06.02.2024 07:29

Puh, was f?r ein Start.
Ich w?nsche Euch ganz viel Kraft f?r diese Herausforderung, dem hin und her und dem Versorgen aller Kinder. Das Finanzielle wird sich hoffentlich bald regeln. Habt trotz allem eine sch?ne Kennenlernzeit mit wenig Sorgen und ausreichend Schlaf.

Dem Baby ein herzliches Willkommen!

Alles Liebe und, wenn Ihr m?gt, Gottes Segen f?r Eure ganze Familie.

binabik (Profil) schrieb am 06.02.2024 12:16

Hallo K.Punkt

- herzliche Gl?ckw?nsche zur Geburtstag

nach dem Feuerwerk ist jetzt hoffentlich Ruhe angesagt - ich dr?cke die Daumen :-)

Gr??le

Kathrin

natascha (Profil) schrieb am 06.02.2024 18:48

Oha
Ein echtes mini.
Der Papierkram ist krass.
Aber ihr schafft das.
Eine wundersch?ne Kuschelzeit.
Liebe Gr??e Natascha

Clarita (Profil) schrieb am 06.02.2024 22:04

Puh, das klingt echt heftig und anstrengend! Alles Gute fuer euch, ich druecke die Daumen, dass das Leben bald "normaler" wird und das Baby ein guter Kaempfer ist.

KPunkt (Profil) schrieb am 08.02.2024 20:19

Vielen Dank euch allen!

Die Kleine ist zum Gl?ck richtig gut drauf, seit zwei Tagen schafft sie es sogar einmal komplett ordentlich eine ganze Mahlzeit an der Brust zu trinken. Ich freue mich drauf wenn ich in ein paar Tagen station?r bei ihr bleiben kann und wir endlich einfach nach Bedarf stillen k?nnen und die bl?de Magensonde wegbekommen :-D und bald dann auch nach Hause d?rfen. Bis dahin hat sie jetzt auch eine Tonie Box im Zimmer mit ihrem eigenen Tonie, auf den ihre Schwestern ihre Geschichten vorlesen (und ich bin auch drauf). Zum einen damit sie ihre Schwestern wieder h?rt, die sie aus dem Bauch ja schon kennt, zum anderen dass sie meine Stimme h?rt, die Krankenschwestern nutzen das gerne wenn die Kinder arg unruhig sind. Finde ich super und die gro?en M?dels sind so gl?cklich dass sie endlich mal was f?r ihre kleine Mini Schwester tun konnten :-)
Aber wir befinden uns nun auch auf der Zielgeraden, lange dauert es nicht mehr bis wir sie mit heim nehmen d?rfen :-)

Merle (Profil) schrieb am 09.02.2024 22:13

Herzlichen Gl?ckwunsch zu deiner kleinen Minimaus!
Es h?rt sich irgendwie tr?stlich an, dass du mit dem Krankenhaus so zufrieden bist und es deinem Baby dort gut geht.
Alles alles Liebe!!
Merle