"Ich koche heute .... günstige, gesunde Gerichte .."

StartseiteForum › "Ich koche heute .... günstige, gesunde Gerichte .."
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 20.09.2022 19:49

Ich koche heute .... günstige, gesunde Gerichte ..

ich mochte ja immer "ich koche heute" sehr gerne. Auch wenn hier aktuell nicht mehr viel los ist (was ich sehr schade finde) .. vielleicht mag ja jemand mitmachen. Ich finde es sehr wichtig, dass frisch und gesund gekocht wird. Bei den Preisen im Supermarkt möchte man ja echt das weinen anfangen. Trotzdem möchte ich nicht die billigsten Sachen kaufen und ungesund kochen. Es gibt ja aber doch einfache gesunde Rezepte die man aus günstigen Zutaten zubereiten kann.

Bei uns gab es heute:
Linsen mit Spinatspätzle (selbstgemacht)
Morgen:
Pellkartoffeln mit Quark und Kraut- oder Karottensalat (mal schauen was frisch und günstig ist)
Übermorgen (leider nicht ganz günstig):
Udon Nudeln mit gebratenem Gemüse und Tofu in Miso- Sauce

Liebe Grüße Eva

Antworten

isand (Profil) schrieb am 20.09.2022 21:21

Hej Eva,
Das „ich koche heute“ mochte ich auch immer gerne! Danke fürs Loslegen!

Ich kam neulich auf die Idee nach langer Zeit, Jahre!, mal wieder Krautsalat zu machen, seit dem sind wir voll auf dem Trip und die Kinder verlangen es sogar:

Einfach gehobelt und darüber die heisse Mischung aus Apfelessig (oder Weissweinessig), Olivenöl, Salz und Zucker. Lange ziehen lassen. Am besten über Nacht.
Klar, es hat Zucker, aber dafür auch Kohl ;))

Dazu gab es heute eine Zucchinicremesuppe. Die riesige Zucchini die wir dafür verwendet haben brachte gestern mein Sohn aus der Schule. Die wurde vorm Sommer wohl nicht geerntet.
Dazu gab es ein paar Wienerle.

Priska (Profil) schrieb am 20.09.2022 21:59

Hm... lecker!

Bei uns ist gerade Reissuppe der Renner. Reis in Gemüsebrühe kochen, Erbsen und Möhrenstücke dazu (beides nicht zu viel), ordentlich Paprikapulver. Abschmecken, fertig.
Als ich klein war, war das lange Zeit mein Leibgericht. Dann ist es jahrelang in Vergessenheit geraten und erst kürzlich wiederentdeckt worden.

bofink (Profil) schrieb am 20.09.2022 22:19

Hab hier jetzt leider länger nicht reingeschaut, aber da mach ich auch mal mit.

Bei uns gabs heute Ofengemüse (lange nicht gemacht, dabei so variabel) mit Polenta + Tahin + cremigem Balsamico.

Gestern Blumenkohl-Kartoffel-Stampf mit Gemüsebratlingen.

Morgen muss ich ein Resteessen mit dem Ofengemüse machen, hm...

Reissuppe klingt gut, das werd ich mal probieren. :)

himbeere (Profil) schrieb am 21.09.2022 08:48

Jaaa! Sehr gern!!

Heute gibt es kürbissuppe mit brotcroutons (ohne essen es die Kinder nicht… seufz)

Morgen spinatspätzle mit Sahnesauce. Eigentlich gehören die mit speckwürfeln, aber ich nehm stattdessen ein bisschen Rauchsalz. Das reicht auch.

Ansonsten koche inzwischen bestimmte Dinge vor, für wenn es schnell gehen soll.

1) Bolognese Sauce. 750-1000g Hackfleisch verarbeite ich zu einer stark gewürzten Sauce, nehme aber relativ wenig Tomatensauce, so dass es ordentlich dick bleibt. Das fülle ich in schraubgläser (5cm) oben Luft lassen, dann einfrieren. Ab Tag vor Verwendung herausnehmen, auftauen lassen und dann bei Verwendung nochmal wärmen und mit einer Flasche guter Tomatensauce (nur passierte Tomaten) aufgießen. Sauce fertig.

2) für 4 Personen: 3 ganze Hühnchen frisch kaufen. Dann zu Hause auseinandernehmen: hühnerbrustfilets und hühnerbeine auslösen und einfrieren zur Verwendung an einem anderen Zeitpunkt.
2 Karkassen einfrieren (oder schon Suppe draus kochen und dann in Gläser fertig abgefüllt einfrieren), eine zu hühnersuppe verarbeiten. Übrige Hühnerbrühe (ggfs. mit einer hühnerbrust) am nächsten Tag für Hühnerfrikassee verwenden.

Aus 3 ganzen Hühnchen werden dann 4 Mahlzeiten:
1. hühnersuppe
2. Hühnerfrikassee
3. hühnergeschnetzeltes
4. hühnerbeinchen aus dem Ofen

Vielleicht ist da eine Anregung für jemanden von euch dabei.. ich werde jedenfalls hier wieder reinschauen und freue mich auf eure Ideen!
:-)

susan123 (Profil) schrieb am 22.09.2022 10:17

Tolle Idee, denn ja, mit den Preisen wird die Sache nicht einfacher!

Bei uns gibt es heute Polentaschnitten und Gurkensalat (die letzten Gurken aus dem Garten). Das lieben meine Jungs.

Gestern gab es Zucchinisuppe die ich das erste mal mit etwas Senf abgeschmeckt habe, das war sehr lecker und eine gelungene Abwechslung.
Dazu Kracherchen: Brotwürfel in reichlich Kräuterbutter leicht angeröstet.

Außerdem lieben wir zurzeit fermentiertes Gemüse. Das letzte Mal: Weißkohl und Karotten. Günstig und lecker. Mit etwas Routine auch schnell selbstgemacht.

Pfannkuchen sind bei den Kindern auch immer beliebt und nicht teuer. Gab es heute zum Frühstück mit Zucker und Zimt da das Brot alle war und ich noch kein neues gebacken habe.

natascha (Profil) schrieb am 26.09.2022 06:29

Schöne Idde.

Bei uns gab es vorgestern und gestern, Chili sin Carne mit linsen.
geraspelten und Paprikastreifen, roten Bohnen und Mais.
Einmal Kartoffeln dazu und einmal Weisbrot.

Heute gibt es Rührei mit Zwiebeln und Speck und Kartoffeln.
Irgendwann die Woche möchte ich Hirse machen.


Liebe Grüsse Natascha

himbeere (Profil) schrieb am 26.09.2022 12:58

Oh, Natascha, wie machst du die Hirse? Hab erst 2, 3 Mal probiert, aber: Ich hab noch kein Rezept gefunden, dass uns geschmeckt hat…

natascha (Profil) schrieb am 26.09.2022 14:30

Hi

Hab verschiedene Rezepte.
Hirse gut spülen.
Dann koch ich sie mal direkt in eine Gemúsepfanne
Zucchinis Pilze Möhren Zwiebeln.
Tomatenmark und Gemüsebrühe.
Und Hirse.
Oder ich koche die Hirse ab, und wir essen sie statt Reis.
Man kann auch Paddies draus machen
Mit gekochter Hirse, kalt, Mais Ei etwas Käse.
Zu Paddies formen und rausbacken.
Mit Quark und Ei.
Ich lasse die Hirse immer etwas länger kochen.

Guten Hunger.

Lg Natascha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 26.09.2022 16:25

Ich hab ein süßes Rezept mit Hirse. Die wird in Milch vorgekocht, dann mit Eigelb und Eischnee verrührt und mit Äpfeln und Rosinen geschichtet überbacken.
Dazu gibt's Vanillesauce.

Ich stell gerne das komplette Rezept ein wenn Interesse besteht .

binabik (Profil) schrieb am 26.09.2022 17:34

Interesse an süßem Hirserezept

Hallo - hier - ich habe Interesse an dem süßen Hirse- Rezept :-) ...ich koche jetzt das erste Mal - für morgen- einen Kartoffel-Blumenkohl-Stampf - bin schon auf die Reaktion der family gespannt ......die mögen ansonsten immer süß - das geht immer.....

Danke - auf für das super Thema..........

Kathrin

natascha (Profil) schrieb am 26.09.2022 20:06

Ich würde gerne das süsse Rezept haben
Lg natascha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 26.09.2022 21:08

250g Hirse
3/4 l Milch
1/2 Tl Salz
500g Äpfel
2El Honig
2 Eigelb
50g Zucker
Abgeriebene Zitronenschale
2 Eiweiß
1El Margarine
2El Rosinen

Hirse lauwarm abbrausen, Milch und Salz aufkochen, Hirse bei
schwacher Hitze darin 20 Minuten garen. Äpfel schälen und in
dünne Scheiben schneiden, mit Honig beträufeln. Eigelb mit der
Hälfte des Zuckers und Zitronenschale cremig rühren. Eiweiß mit
restlichem Zucker steif schlagen.
Auflaufform fetten, Eigelbcreme unter die Hirse rühren und Eischnee
unterheben. Die Hälfte der Masse einfüllen, danach Äpfel und Rosinen
darauf verteilen und die restliche Hirsemasse drübergeben. Das
Fett in Flöckchen darauf verteilen und bei 200 Grad 50 Minuten backen.

Laut Rezept passen Vanillesauce oder Weinschaumsoße dazu, wir essen
Es immer mit Vanillesauce. Man braucht allerdings viel Soße!

Die Menge reicht hier mit 2 großen Kindern ( fast 12 und 15 ) nicht ganz für 4 Personen.

bofink (Profil) schrieb am 26.09.2022 22:12

Ah, Hirse hab ich ja auch noch da und lange nicht gemacht. Danke für die Erinnerung! Ich koch sie auch oft als Reis-Alternative oder schmeiße sie nach dem Kochen in eine Gemüsepfanne oder so. Süß werd ich auch mal wieder probieren.

Bei uns gabs heute Kartoffeln mit Linsen-Pamp (aus Zwiebeln, Knoblauch, roten Linsen, Zucchini, Tomatenmark und diversen Gewürzen). Der Kleine (2) hats sogar auch sehr gern gegessen, nachdem ich die Linsen zu einer Soße püriert hatte.

Die restliche Linsen-Soße mix ich morgen wohl nochmal unter Pasta. (Evtl. + knusprig gebratene und ordentlich gewürzte Kichererbsen.)

Und übermorgen gibts Quarkkeulchen aus den restlichen Kartoffeln. Darauf freu ich mich auch schon.

Gute Nacht!

binabik (Profil) schrieb am 27.09.2022 05:54

@bofink

Hallo Krutzemuckeline
danke für das Rezept-ist notiert - mein Kartoffel-Blumenkohl-Stampf wurde eine Kartoffelsuppe(hab wohl zu viel Wasser genommen).
Ich kenne Quarkkeulchen aus Kartoffeln nicht - dürfte ich um das Rezept bitte ?*Ich liebe* Quarkkeulchen auch-kenne die aber nur mit Quark /Mehl/Ei/Grieß...

Vielen Dank sagt Kathrin

( die eine chaos/Reste/frei Schnautze -Köchin ist)

aber meine kids lieben meine Linsensuppe:

1 Tasse Linsen (ich nehme Beluga-Linsen)
3Tassen Wasser
Gemüsebrühe - Pulver (frei Schnautze)
Tomatenmark
Kartoffel ( in kleine Stücke geschnitten) -nach belieben-
Essig ..............
ich würde noch Zwiebeln reintung(mag Töchterlein nicht) und wenn ich dann auch noch Paprika reintue isst die Suppe - außer mir - niemand.......

susan123 (Profil) schrieb am 28.09.2022 11:58

Danke für die leckeren Rezeptideen.
Heute gibt es Reste,die Jungs bekommen Nudelsuppe,da es mittags noch Kuchen gibt.
Morgen gibt es Spätzle mit Gemüsepapfanne, die letzten Wachteleier werden darin verbraucht.langsam legen die Süßen nicht mehr! Zu kalt.

natascha (Profil) schrieb am 28.09.2022 13:45

Heute gibt es Krautschupfnudeln.
Schnelle Küche
Lg Natascha

Schneefrau (Profil) schrieb am 28.09.2022 13:55

Tolle Idee - danke Dir, Eva für diesen Thread!

Bei uns gibt es heute Tzaziki (Quark mit geraspelter Gurke, mit Salz und reichlich gepresstem Knoblaucch abgeschmeckt). Dazu klassische Pellkartoffeln und Soja-Geschnetzeltes (letzteres braucht es aber gar nicht).

Für die nächsten Tage planen wir
- Eine Brokkoli-Quiche (Mürbeteig mit blanchiertem Brokkoli belegen und mit Schmand/Ei-Mischung übergießen, mit geriebenem Käse bestreut backen)
- Schupfnudeln mit gebratenen Champions und Zucchini-Scheiben, dazu Creme fraiche
- Reissalat (Vollkorn-Reis in Gemüsebrühe kochen, mit Papirkawürfeln, Mais, Erbsen, Käsewürfeln vermischen. Dazu ein Dressing aus Olivenöl und etwas Zitronensaft. Mit kleinen Zitronenscheiben-Achteln garnieren. Sehr gut vorzubereiten, denn der Salat schmeckt am besten, wenn er 2 Stunden oder länger (im Kühlschrank) durchgezogen st

Unten kopiere ich Euch nochmal das "Goldtaler"-Rezept rein, das sind die bei un sseit Jahrzehnten beliebten Hirsefrikadellen. Die nehmen wir auch gerne mal kalt mit ins Büro oder zur Uni...

Guten Appetit allerseits!
Ruth

„Goldtaler“
===========
(2-3 Portionen. Wir (3 Erw.) verdoppeln die Menge meistens, damit wir noch welche für den nächsten Tag haben)

Zutaten
——-
250ml Wasser,
ein halber Gemüsebrüh-Würfel,
75 Hirse,
100g geriebener Käse,
2 Eier,
ein halber Bund Petersilie (oder reichlich Tiefkühl-Petersilie),
Dinkel- oder Haferflocken zum Binden,
1 geriebene Möhre,
Olivenöl oder Butter zum Braten

Zubereitung
———–
Hirse waschen und mit dem Wasser und dem Gemüsebrühwürfel aufsetzen. Ca. 10 Min. kochen, dann weitere 10 Minuten auf der warmen Herdplatte quellen lassen. Dies kann man sehr gut schon (bspw. morgens) vorbereiten!
Abgekühlte Hirse mit den restlichen Zutaten vermengen und ein wenig stehen lassen, damit es sich besser verbindet.
Kleine flache Frikadellen formen und in Olivenöl oder Butter goldbraun ausbraten.

Dazu einen frischen Salat und Tomatensauce – hmmm….!

Quelle: „Bio-Kochbuch für Kinder“ von Helma Danner (ISBN 978-3548367149)


Evi (Profil) schrieb am 28.09.2022 15:22

Oh vielen Dank für die vielen leckeren Inspirationen.
Hirse habe ich hier auch noch .. die muss ich auch dringend verarbeiten. Wollte oben schon die Goldtaler vorschlagen, die mache ich auch immer nachdem hier jemand das Rezept geteilt hatte.
Was ich auch mega lecker finde ist Milchreis (halb Reis, halb Hirse) mit Reismilch, Kokosmilch, Zimt, Tonkabohne, Vanille und Kokosblütenzucker gekocht (oh glaube das mache ich mir jetzt noch schnell für morgen ... große Portion, bei Bedarf kurz in die Mikrowelle)

Die letzten Tage gab es bei uns:
Eierkuchen mit Salat
Ofenkartoffeln mit Quark
Pizza selbstgemcht
Weißkohl und Champignons in Rahmsauce mit Spaghetti
Kürbissuppe mit roten Linsen und Brot
Eierkuchen mit Kürbissuppenresten
Ofenkartoffeln mit Roter Bete (süß sauer) aus dem Ofen und Veggibratlingen (ne Mischung von Bauckhof die weg musste) und veganer Rahmsauce (mit Sojasahne, Zwiebeln, Knoblauch, Karotte, Sojasauce, Hefeflocken, Tomatenmark)

Die Kinder haben alles gegessen obwohl vorher bei einigen Sachen gemotzt wurde ...

Mornica (Profil) schrieb am 29.09.2022 15:18

Gestern: Pasta mit Zucchini (aus der aktuellen Zucchineschwemme).
Pro Person
125 g Nudeln kochem.
ca. 300 g Zucchini klein schneiden.
1 Zwiebelchen klein schneiden und in
Olivenöl dünsten.
Danach Zucchini dazu, anbraten/dünsten, ca. 5 Minuten.
Nach Geschmack Knoblauch dazu.
Kräuterfrischkäse (1 geh. EL),
Sahne (50 - 70 ml) und
vielleicht noch Kräuter (zB Estragon) hinzu, jedenfalls gut würzen, wenn man zB Frischkäse natur nimmt.
Fertig.
Fand ich erstaunlich lecker.

bofink (Profil) schrieb am 29.09.2022 21:40

@binabik

Unser bewährtes Quarkkeulchenrezept ausm DDR-Kochbuch:

500g gekochte Kartoffeln (ich hab eine Kartoffelpresse von meiner Oma geerbt, sicher bekommt man die aber auch anders klein, stampfen vielleicht?)
375g Quark
150g Mehl
1-2 Eier
etwas Zitronen-Abrieb
Rosinen

Im Originalrezept kommt Zucker rein, den brauchen wir aber nicht. (Bzw. kommt der bei einem Teil der Familie dann eher obendrauf.) Und dazu natürlich Apfelmus! Für meine 6-köpfige Familie hatte ich gestern die 1 1/2-fache Menge. (Hat gereicht, aber natürlich hätten auch alle noch mehr gegessen, ist halt einfach lecker.)

Heute gabs bei uns Reis, Karotten-Erbsen-Gemüse und Gemüsestäbchen aus dem Kühlregal. Leider ist diesmal kaum Reis übrig geblieben, sodass es morgen leider keine Reis-Suppe gibt. Dann werd ich vl. Spätzle mit Champignons machen.

Anonym schrieb am 30.09.2022 16:49

Heute findet hier ne kleine Geburtstagsfeier statt.
Es gibt:
Salat mit Himbeerdressing
Gebratene Steinpilze (die ersten selbst gesammelten)
Frischkäse-Feta-Knoblauch Dip
Foccacia vom Pötzblog
Pizza selbstgemacht
Schwarzwälder-Kirschtorte

Samstag: Reste
Sonntag: Essen gehen (ist ein Geschenk zum 70.)
Montag: Ofenkartoffeln mit geröstetem Hokkaido, Quark und Tofuwürfeln

LG Eva