"Konfirmationsgeld - wie anlegen"

StartseiteForum › "Konfirmationsgeld - wie anlegen"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

anja501 (Profil) schrieb am 20.04.2022 10:42

Konfirmationsgeld - wie anlegen

Hallo zusammen!

Mein Große wird im Mai konfirmiert - hachherjee solange bin ich schon in diesem Forum....

sie wird sicher viel Geld geschenkt bekommen, ich rechne so mit 500 Euro, da Paten und Omas schon jeweils 100 Euro geben wollen, was machen wir damit?
Große Wünsche wie Laptop oder neues Handy hat sie nicht, darum soll das Geld erst auf ihr Sparkonto. Vielleicht lässt sich das aber gewinnsparend besser anlegen? Habt ihr da Ideen? Mit einem Bausparvertrag bin ich damals angefangen, dann hab ich noch einen Aktien Fonds, aber eigentlich kenne ich mich da null mit aus... Was würdet ihr mit 500 Euro+ machen?
Bei der Bank nachfragen, die einem nur was verkaufen wollen... mmmhhh

Gruß
Anja

Antworten

anja501 (Profil) schrieb am 20.04.2022 10:44

achso ein extra Führerschein Konto haben unsere Kinder bereits, da überweist mein Mann jeden Monat einen kleinen Betrag drauf...

Lola (Profil) schrieb am 20.04.2022 12:33

Ich würde mich von der Bank beraten lassen, mir aber vorher überlegen, was das Angebot können soll:

Soll das Kind darauf zugreifen können, wenn sich ein Wunsch auftut? Z. B., wenn sie mit Freunden eine tolle Reise machen möchte...

Soll die Anlageform möglichst sicher oder möglichst gewinnbringend oder irgendwas dazwischen sein?

Wie sieht es mit dem Umweltgedanken bei der Anlage aus, bzw. wie wichtig ist mir, wo die Bank investiert?

Mehr fällt mir spontan nicht ein. Gibt aber bestimmt noch mehr, was man bedenken kann..

Liebe Grüße
Lola

Lola (Profil) schrieb am 20.04.2022 12:39

Weil wir jetzt auch kurz vor der Konfirmation stehen: Schenkt man als Eltern auch etwas oder zahlt man die Feier und gibt ein kleineres Geschenk?

Btw: ich hab mal nach Richtwerten gegoogelt, was nahe Verwandte so an Geld geben : 50 - 250 Euro. Krass.

Anonym schrieb am 20.04.2022 17:31

Hallo ihr beiden,
Wenn ihr über eine langfristige (!) Geldanlage nachdenkt, dann informiert euch über ETFs.
Wenn ihr euch die Entwicklung anschaut, geht es unterm Strich bergauf.
Alles andere frisst die Inflation auf.
Informiert euch am besten bei Finanztest (? Die Finanz-Seite der verbraucherzentrale oder von Stiftung Warentest)
Banken wollen nur verkaufen und streichen selbst den Gewinn ein.
Komplizierte Angelegenheit, mein Mann macht das bei uns. Unsere Kinder bekommen bald jeweils einen ETF-Sparplan…

Viel Erfolg,
Sandra

Lola (Profil) schrieb am 20.04.2022 19:45

Deshalb würde ich mir ja vorher überlegen, was mir wichtig ist.

Denn das ist ja nicht so praktisch, wenn man nach ein paar Jahren wieder an das Geld ran möchte und lohnt sich wirklich nur sehr langfristig.

anja501 (Profil) schrieb am 21.04.2022 14:48

Weil wir jetzt auch kurz vor der Konfirmation stehen: Schenkt man als Eltern auch etwas oder zahlt man die Feier und gibt ein kleineres Geschenk?

Btw: ich hab mal nach Richtwerten gegoogelt, was nahe Verwandte so an Geld geben : 50 - 250 Euro. Krass.


Wir haben da noch nicht drüber gesprochen ob wir ihr als Eltern was schenken, ich glaube da erwartet sie auch nichts. Wir zahlen die Feier und nicht zu vergessen den Fotografen, die Blümchen fürs Gesangbuch, den Blumenschmuck für die Kirche, die Danksagung in der Zeitung - da kommt was zusammen...
Wir haben aber Glück, dass Schwiegermutter ihr großes Wohnzimmer und Wintergarten hergibt und wir bei ihr feiern dürfen, weil wir keinen Platz mehr in den umliegenden Restaurants bekommen haben.
Nun lassen wir Essen liefern, ist auch mal ganz schön und anders...

Meine Schwester rief an und fragte was sie als Patin geben sollte, sie hätte ja auch nur einen Halbtagsjob und... also mehr als 100-150 Euro könne sie nicht geben. Ich sagte ihr "100 Euro reichen völlig aus, mehr gibt die andere Patin auch nicht - alles gut und ihr habt auch zwei Kinder, die noch konfirmiert werden, dann bekommt ihr das gleiche zurück."

Wir haben auch untereinander nichts angespart für die Patenkinder, zu Geburtstagen schenken wir uns nicht mehr als 15 Euro...
Hatte auch erst gedacht 50 Euro würden reichen, Omas geben vll 100 Euro... hab dann gegoogelt und da stand Paten würden auch 100 Euro geben - oh wei! Echt viel...

anja501 (Profil) schrieb am 21.04.2022 14:49

Hallo ihr beiden,
Wenn ihr über eine langfristige (!) Geldanlage nachdenkt, dann informiert euch über ETFs.
Wenn ihr euch die Entwicklung anschaut, geht es unterm Strich bergauf.
Alles andere frisst die Inflation auf.
Informiert euch am besten bei Finanztest (? Die Finanz-Seite der verbraucherzentrale oder von Stiftung Warentest)
Banken wollen nur verkaufen und streichen selbst den Gewinn ein.
Komplizierte Angelegenheit, mein Mann macht das bei uns. Unsere Kinder bekommen bald jeweils einen ETF-Sparplan…

Viel Erfolg,
Sandra


Danke für den Tipp. Da muss ich mich mal mit beschäftigen...

himbeere (Profil) schrieb am 21.04.2022 20:50

Ich bin bei den moneypennies (u.a. FB-Gruppe) gelandet.
Die empfehlen auch durch die Bank weg ETFs. Evtl wäre das Buch von Natascha Wegelin auch ein gutes Geschenk… sich Gedanken über die eigenen Finanzen zu machen ist sicher nicht verkehrt… und dann kann sie selbst entscheiden, wie investieren…

Definitiv würde ich nicht zur Bank gehen, um mich dort erstberaten zu lassen. Die sind nicht unabhängig und die Gebühren fressen einen Teil des Gewinns…

Wenn es kurzfristig verfügbar bleiben soll, wurde dort auch zu Tagesgeldkonto geraten, aber ich hab keine Ahnung von den aktuellen Konditionen.

Gute Entscheidungsfindung!

Lola (Profil) schrieb am 22.04.2022 08:58

Mit 14 finde ich die Bücher noch zu früh. Ich habe so eines mal meinem 16 jährigen Bruder geschenkt, einfach weil ich meine, dass es wichtig ist, sich auch mit finanziellen Angelegenheiten auszukennen und einem das ja leider keiner beibringt.

Dann eher als Mutter selber kaufen und durcharbeiten.

Mit meinem Bankberatungstermin meine ich auch nicht gleich einen Abschluss. Aber wenn man so gar nicht weiss, was alles am Markt angeboten wird, kann man zu seiner eigenen Bank oder einem Finanzberater, so man so einen vor Ort hat, gehen und anfragen, was es auf dem Markt gibt, was die Vor- und Nachteile sind, herausfinden, was einem liegt und welche Gebühren bei welchem Angebot (bei dieser Bank) anfallen.

Und dann kann man immer noch am Markt vergleichen, was man will.

Ich bin ja auch in einigen Facebookgruppen, die mir auch schon gut geholfen haben. Deshalb brauch ich persönlich aber trotzdem meistens ein persönliches Gespräch, um mir wirklich klar zu werden, was ich will. Vielleicht geh ich da zu viel von mir selber aus.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und eine schöne Konfirmation! :)

anja501 (Profil) schrieb am 22.04.2022 13:16


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und eine schöne Konfirmation! :)



Danke Lola ; )

Erika (Profil) schrieb am 24.04.2022 13:49

Es gibt Banken, bei denen gibts für das Jugend-Girokonto bis zu einem bestimmten Betrag 3% Zinsen. Unsere Volksbank hat z.B. so ein Angebot für einlagen bis 500 EUR.

Für ein Handy würde ich das Geld eh nicht verwenden, fällt 1x runter und das Glas ist kaputt oder wird verloren... Ich finde ein eigenes Musikinstrument (wenn man eines spielt) wichtig - vielleicht wäre das eine Idee das Geld dafür als Grundstock zu nehmen?

anja501 (Profil) schrieb am 25.04.2022 14:49

Ich finde ein eigenes Musikinstrument (wenn man eines spielt) wichtig - vielleicht wäre das eine Idee das Geld dafür als Grundstock zu nehmen?

Eine sehr gute Idee, aber da mein Mann Hobbymusiker ist haben wir ein Schlagzeug, ein E-Schlagzeug, div. Gitarren und ein Keyboard zu Hause. Ich darf ein Akkordeon mein eigen nennen ; ) Leider ist das Interesse bei den Kindern nicht so da, vll kommt das ja noch. Mein Mann ist erst mit 17 angefangen Schlagzeug zu üben.
Er hat sich von seinem Konfirmationsgeld ein eigenes Gewehr gekauft *lol* er war im Schützenverein...

wireni (Profil) schrieb am 02.05.2022 21:31

Ich finde, das Konfirmationsgeld ist zum Ausgeben da. "Zu meiner Zeit" haben wir Stereoanlagen und Fahrräder gekauft. Wenn sie jetzt gerade keinen Wunsch hat, der kommt bestimmt. Eine Nähmaschine, ein teures Sportgerät (Bogenschießen? Paddeln?), oder später eine Reise oder der Führerschein. Ich würde das Geld also nicht anlegen, höchstens auf ein normales Sparkonto. Wenn sie selbst wenig materielle Wünsche hat, kommt sie vielleicht auch auf die Idee, einen Teil zu spenden.

wireni (Profil) schrieb am 02.05.2022 21:34

Ach ja und ich habe von meinen Eltern ein Schmuckstück zur Konfirmation bekommen.
Viel Spaß bei der Feier!

anja501 (Profil) schrieb am 04.05.2022 06:52

Ich finde, das Konfirmationsgeld ist zum Ausgeben da. "Zu meiner Zeit" haben wir Stereoanlagen und Fahrräder gekauft. Wenn sie jetzt gerade keinen Wunsch hat, der kommt bestimmt. Eine Nähmaschine, ein teures Sportgerät (Bogenschießen? Paddeln?), oder später eine Reise oder der Führerschein. Ich würde das Geld also nicht anlegen, höchstens auf ein normales Sparkonto. Wenn sie selbst wenig materielle Wünsche hat, kommt sie vielleicht auch auf die Idee, einen Teil zu spenden.


Stimmt auch wieder ; ) Danke für die Tipps