"Also…könnte ja sein…"

StartseiteForum › "Also…könnte ja sein…"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 28.08.2021 14:42

Also…könnte ja sein…

Vielleicht…stellt euch mal vor ihr seid Single-Mama. Und total zufrieden damit. Zwei Kinder fast groß, drei Kinder ausm gröbsten raus…naja, jedenfalls schlafen sie nachts und in Ruhe duschen geht auch schon wieder. Das Leben ist also ganz okay. Haus ist klein, aber kuschelig. Geld reicht. Alles okay.
Und dann lernt ihr jemanden kennen. Heiße Nacht, läuft nicht alles nach Plan, Gummi versagt (Ich dachte, das gibts nur im Film) und am nächsten Morgen wird euch klar, ja, also zu rein rechnerisch wäre da was möglich. Der Mond stand genau richtig;-)
Mit fast 41 nicht mehr ganz so wahrscheinlich, klar.
Aber…also…möglich wäre es…

Pille danach? Oder abwarten? Ich bin grad so wuselig im Kopf. Wie entscheidet man sich denn in so einem Fall?

(Nein, das wird keine Beziehung, denke ich…

Mannmannmann….

Und wenn Pille danach, wie lange hat man da Zeit? Und wie mies gehts einem dann? Und bereut man das?

Antworten

Anonym schrieb am 28.08.2021 17:58

Hm....

Schwierig....

Aber ich möchte meinen spontanen Gedanken teilen, ich denke Pille danach wäre mein Weg.


Hatte jetzt nach drei Kids und nicht allein einen unerfüllten Kiwu. Wegen meiner Krankheit war kein weiteres Kind möglich, hat die ersten Monate echt geschmerzt. Jetzt ist das kleinste Kind fast 8 und ich wieder freier in meinem Leben,meinen Entscheidungen. Das möchte ich gern so behalten und hab den unerfüllten Kiwu gut überstanden.

Gute Entscheidungsfindung und gute Gedanken wünsch ich dir

Anonym schrieb am 28.08.2021 18:30

Die Chance steht ja 50:50 und mit 41 wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr sooo schnell schwanger. Insofern würde ich abwarten und auf die 50% hoffen.
LG

Anonym schrieb am 28.08.2021 18:56

Meine Antwort für mich, wäre ganz klar (also von meiner jetzigen Perspektive, die vielleicht eine andere wäre, wenn ich in der Situation wäre, wer weiß): Jedenfalls würde ich die Pille danach nehmen. Hatte die mal Anfang 20, da war ich schon etwas weinerlich, naja, ähnlich wie beim PMS - für einen Tag! Kein Vergleich mit 9 Monaten SChwangerschaft und den 18 Jahren anschließend. Wenn es rechnerisch passen würde bei mir, dann wäre die Chance, dass es klappt sicher größer als 50:50, mit 41 war ich auch unerwartet schwanger und ich mag nimmer. Das kleinste Kind ist jetzt 9 und ich habe wieder Zeit zum lesen und habe sogar wieder angefangen zu schreiben. Nein, ich bin durch ... aber das muss natürlich nicht für dich gelten.

Anonym schrieb am 28.08.2021 19:06

Ich vermute, die Pille danach wäre tatsächlich die beste Option. Du hast verantwortungsvoll gehandelt und trotzdem ist es schief gegangen. Und auch diese Frage jetzt finde ich verantwortungsvoller als abzuwarten und dann abzutreiben. Das gab es in meinem Bekanntenkreis mit zunehmenden Alter leider vermehrt...

Die Frage wurde hier doch schon öfter gestellt, vielleicht schreibt Dir noch jemand mit Erfahrung, wie man sich nach der Einnahme fühlt.

Anonym schrieb am 28.08.2021 20:05

ich würde mich auch für die Pille danach entscheiden ... leider wirkt die ja nur unter bestimmten Bedingungen. Wenn ich mich richtig erinnere muss man die aber vor dem Eisprung einnehmen evtl. könnte es keinen Sinn mehr machen. Ich hab sie schon mal genommen und sehr gut vertragen .. also null Probleme.

Gute Entscheidungsfindung

Anonym schrieb am 28.08.2021 22:02

Würde mit Pille danach (wenn möglich) auf Nummer sicher gehen. Vor allem, wenn Abtreibung oder ein 6. Kind keine Option sind. Aufs Alter verlassen kann frau sich nicht. Meine Freundin ist mit 42 von einem "Versuch" ohne Verhütung schwanger geworden, ich mit fast 40 auch.
Meine Frauenärztin hat mir erzählt, dass das eh völlig veraltet ist mit dem "ab 40 wird's unwahrscheinlich" resp. "da fangen schon die Wechseljahre an", weil sich der Fruchtbarkeitszeitraum bei den Frauen vergrößert hat. Mein regelmäßiger Zyklus ist zB erst mir 53 (!) verschwunden.
Jedenfalls trifft das nicht auf alle Frauen zu mit dem "ab 40 ...", und du weißt nicht, wie es bei dir ist.
Gute Entscheidungsfindung!

Anonym schrieb am 29.08.2021 17:21

Die Ausgangs-Anno

Ich hab mich tatsächlich für die Pille entschieden. War ne total nett Frauenärztin im Krankenhaus…vermutlich der beste Weg. Aber etwas Trauer ist da schon. (Vermutlich nur bis zur nächsten Erkältungswelle, dann bin ich froh nicht noch ne Schnupfnase zu haben!

Anonym schrieb am 31.08.2021 21:18

Ja, kann ich nachempfinden, ich glaube, das ist einfach so, dass man sich immer (oder zumindest manchmal) noch ein Kleines vorstellen kann ;-)
[selbst wenn man so wie ich schon Oma sein könnte, so vom Alter her].
Hört das vielleicht auf, wenn man tatsächlich Oma wird???

Da hatten wir doch schon diverse Threads zum Thema: Kinderwunsch - hört das denn nie auf?
Den unten verlinkten und die hier:
https://www.naturwindeln.de/forum/thread_lesen.php?threadID=38571

https://www.naturwindeln.de/forum/thread_lesen.php?threadID=36667

Und genau, traurig darfst du auch sein.

B.



https://www.naturwindeln.de/forum/thread_lesen.php?threadID=37718