"Mutter-Kind-Kur in diesen Zeiten - irgendwelche Erleichterungen?"

StartseiteForum › "Mutter-Kind-Kur in diesen Zeiten - irgendwelche Erleichterungen?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 16.07.2021 09:57

Mutter-Kind-Kur in diesen Zeiten - irgendwelche Erleichterungen?

Guten Morgen zusammen,

ich überlege, ob ich nochmal auf Mutter-Kind-Kur gehen soll. Ich weiß, dass Frau Merkel in einem öffentlichen Gespräch mal gesagt hat, dass man darüber nachdenken kann, das Höchstalter der Begleitkinder zu ändern.

Mein Großer ist 13 und würde ja nicht mehr mitkommen können. Ich bin bei der AOK, Kinder sind Privat versichert, was es schwieriger macht, sie als Therapiekinder mitzubekommen. Oder ist das zur Zeit einfacher? Oder wie sieht es mit einer Beantragung durch die Rentenkasse aus?

Mein Großer war letztes Jahr erfolgreich in Therapie.. Er hatte sich die Haare so ausgezupft, dass er richtig kahle Stellen hatte. Er hat damit aufgehört und ist insgesamt ausgeglichener, jetzt wo die Schule geöffnet ist. Das kann ja auch wieder umschlagen.

Beide Jungs sind sehr demotiviert was Schule anbelangt. Der Mittlere hängt sehr durch.

Die letzte MuKi-Kur war 2019.

Danke für ein bisschen input.

Antworten

Anonym schrieb am 19.07.2021 15:43

Das Begleitkind kann auch älter als 13 sein. Schwieriger wird es, aus meiner Sicht, schon nach zwei Jahren eine neue Bewilligung zu bekommen. Aber ein Antrag kostet ja nix :o)
LG Doro