"Spitzwegerichsirup selber machen"

StartseiteForum › "Spitzwegerichsirup selber machen"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Cora (Profil) schrieb am 22.06.2020 20:25

Spitzwegerichsirup selber machen

Hallo!

Wer hat denn schonmal Hustensaft aus Spitzwegerich selber gemacht?
Ich habe im Netz im Prinzip drei Varianten gefunden:

1. Blätter mit Kandiszucker am dunklen Ort 2-3 Monate ziehen lassen, erwärmen, bis es flüssig ist, abseihen, in sauberes Glas füllen.
https://utopia.de/ratgeber/spitzwegerich-hustensaft-ein-rezept-fuer-das-hausmittel-gegen-husten/

2. Blätter in Honig einlegen, 2-3 Monate am HELLEN Ort (?) ziehen lassen, abseihen etc
https://www.smarticular.net/spitzwegerich-honig-sirup-hustensaft-rezept/

3. Blätter in Wasser aufkochen, einkochen lassen, abkühlen lassen, dann mit Honig oder Zucker versetzen, abseihen etc.
https://www.heilkraeuter.de/rezept/spitzwegerich-sirup.htm
https://www.chefkoch.de/rezepte/2841181436166795/Spitzwegerich-Sirup.html

Achja, der Mittelwegerich hat ja so ähnliche Blätter, nicht so breit wie der Breitwegerich, aber breiter wie der Spitzwegerich, richtig? Ich kann nur Spitz- und Breitwegerich unterscheiden, die Mittelvariante weiß ich nicht so genau.

Was sind Eure Erfahrungen? Kennt Ihr die Unterschiede bei den Rezepten?
Bin schon gespannt
VG
Cora

Antworten

Lola (Profil) schrieb am 22.06.2020 21:19

Ich habe das erste Rezept Mal ausprobiert. Ging gut.

Flaps (Profil) schrieb am 23.06.2020 01:04

Ich mache auch immer das erste Rezept folgendermaßen und das geht wirklich gut:

Frischen Spitzwegerich klein haken und mit braunem Rohzucker abwechselnd in Glas schichten, letzte Schicht sollte Zucker sein und Glas gut verschließen, zwei Wochen mindestens an warmen Ort stellen (ich habe keinen dunklen warmen Ort somit steht es bei mir hell), etwas Wasser dazu geben (nicht zu viel!) und Sirup in heißem Wasserbad erwärmen bis sich der Zucker komplett gelöst hat, umrühren und abseien, anschließend dunkel und kühl lagern (Tipp: man kann auch eine ausrangierte alte Socke über das Glas stülpen damit es gut abgedunkelt ist). Damit es etwas besser schmeckt, kann auch etwas der gelben dünnen Schale einer unbehandelten Zitrone mit ins Glas geschichtet werden zwischen den Zucker.

Einnahme: 3-4 mal täglich ein Teelöffel

Das Ganze kann in genau gleicher Weise auch als Salbeihustensaft angesetzt werden.


Dann kann ich noch folgenden super Tipp gegen Halsweh geben (das lutschen sogar meine Kids, obwohl sie es mit Salbei nicht so haben): Salbeihonig,

1 unbehandelte Zitrone, 500g Glas möglichst flüssigen Imkerhonig (kein Supermarkthonig, da dieser oft nur zu sehr geringem Teil von echten Bienen hergestellt wurde), ca. 20 frische Salbeiblätter, 3 - 5 Gewürznelken, 1 Stange Zimt (wichtig: kein Dekozimt, da dieser oft chemisch behandelt wurde)
Zitone möglichst dünn abschälen - möglichst wenig weiße Schale abschälen dabei, Zitrone auspressen,
Zitonensaft, Zitronenschale und Honig gut miteinander vermischen,
Salbeiblätte klein haken und mit Nelken und Zimtstange in Honig einrühren und alles gut vermischen, Glas dicht verschließen und ab und zu mal schütteln
4 Wochen an hellen, warmen Ort ziehen lassen,
dann Nelken und Zimtstange herausfischen,
Zitrone und Salbei im Honig belassen

Einnahme: bei Bedarf drei mal täglich einen Teelöffel im Mund zergehen lassen


Wie man Mittelwegerich erkennt weiß ich leider auch nicht :-)

Liebe Grüße und gutes Gelingen dir beim ausprobieren.
Flaps

Inge (Profil) schrieb am 23.06.2020 08:12

"Der mittlere Wegerich (planatago media) ist optisch ist eine Mischung aus Breit- und Spitzwegerich. Seine Blätter sehen dem Breitwegerich zum Verwechseln ähnlich, sind allerdings behaart. Seine Blütenform ähnelt eher dem Spitzwegerich. Die Blütenähre ist jedoch größer und schmückt sich mit einem auffälligen Ring aus manchmal weißen, oft aber auch rosa- oder lilafarbenen langen Staubfäden."

http://www.wildkrautgarten.de/2014/07/14/wegeriche-koenige-der-wege/

Camilla (Profil) schrieb am 23.06.2020 10:55

Genau, wie Inge zitiert. Mittleren und Spitzwegerich kann man bei den Blättern eigentlich nicht verwechseln. Wenn es nach Spitzwegerich aussieht, dann ist es auch welcher.

Schade, dass ich keinen im Garten habe (von den Hundepipiwiesen hier mag ich nicht sammeln). Aber Salbeihonig klingt gut, das werde ich testen.

LG Camilla

Anonym schrieb am 23.06.2020 12:55

Danke für das Rezept Flaps!!

Zwecks Wegerich...der Spitzwegerich hat die stärkste Heilkraft von allen drei Arten. Ich sammle auch die Früchte/Samen und trockne sie. Dann kommen sie mit in den Salat. Genau wie Brennesselsamen.
LG Doro

anda (Profil) schrieb am 01.07.2020 23:26

Hab das zweite Rezept mit dem Honig gemacht und gute Erfahrungen. Mache ich dieses Jahr wieder. Mein Sohn mochte es lieber als gekauften Saft und hatte das Gefühl hat gut angeschlagen. Habe es manchmal in lauwarmen Holundertee gerührt.
Für mich habe ich noch eine Kapuzinerkresse- Tinktur gemacht, die antibiotisch wirken soll. Vielleicht war es ja der Alkohol, aber war nicht krank letzten Winter ;)

Flaps (Profil) schrieb am 02.07.2020 08:46

Hab das zweite Rezept mit dem Honig gemacht und gute Erfahrungen. Mache ich dieses Jahr wieder. Mein Sohn mochte es lieber als gekauften Saft und hatte das Gefühl hat gut angeschlagen. Habe es manchmal in lauwarmen Holundertee gerührt.
Für mich habe ich noch eine Kapuzinerkresse- Tinktur gemacht, die antibiotisch wirken soll. Vielleicht war es ja der Alkohol, aber war nicht krank letzten Winter ;)


Liebe anda,

magst du mal verraten wie das Rezept für die Kapuzinerkresse-Tinktur lautet? Klingt sehr interesssant.

Ich danke dir.

Und eine Frage an euch alle: Habt ihr einen Buchtipp wo es Rezepte gesammelt drin gibt, die ihr gern verwendet mit Heil-Pflanzen aus eurem Garten etc.?

LG Flaps

Anonym schrieb am 02.07.2020 12:18

Hallo Flaps,
eine Tinktur ist ganz einfach ein Alkoholauszug. Das kannst du mit allen Kräutern machen. Im Link z.B. mit Schachtelhalm.
Die verlinkte Website hat ganz viele tolle Rezepte. Ich habe den Newsletter, der wirklich sehr unaufdringlich einmal im Monat kommt und immer die aktuell sammelbaren Pflanzen portraitiert + Rezepte dazu. Ich mag das sehr.
LG Doro

https://www.kostbarenatur.net/rezepte/ackerschachtelhalm-tinktur-ansetzen-und-anwenden/