"Fliegen mit Kleinkind"

StartseiteForum › "Fliegen mit Kleinkind"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 06.02.2020 11:34

Fliegen mit Kleinkind

Hallo in die Runde!
Mein „Großer“ (dann 5, ca 1m u d 15kg) wird im April mit seinem Papa in dessen Heimat fliegen. Dafür hätte ich gern nen kleinen Kindersitz fürs Flugzeug. Ich dachte an eine Sitzerhöhung, aber finde keine, die zum Fliegen zugelassen ist. Hat da jemand Erfahrung. So nur im Flugzeugsitz kommt mir das kind noch zu klein vor. Und nen Riesen Sitz werden die zwei nicht mitnehmen können. Achja, Auto haben wir nicht, weswegen sich eine 300€-Anschaffung und Autonutzung auch nicht wirklich lohnt.
Hat jemand Erfahrung und Tipps?
Danke und liebe Grüße
Nelgoli

Antworten

akira (Profil) schrieb am 06.02.2020 11:57

Einen Sitz kann ich Dir nicht direkt empfehlen, aber mir fiel beim Lesen ein, dass es einen Laden gibt, der solche Dinge auch vermietet. Da gibt es auch ein Gurtsystem fürs Flugzeug. Ich sehe aber, dass das nur bis 4 Jahre und 100cm wohl geht. Da müsstest Du eventuell noch nachfragen. Aber das wäre ja eine schlanke, günstige Variante.

http://kindersachenaufzeit.de/

Cathrin (Profil) schrieb am 06.02.2020 12:02

Hi,
meine kleine Tochter ist mit mir nach London geflogen als sie vier war (die großen erst mit 11 den ersten Flug), aber ich muss ganz ehrlich sagen dass ich damals gar nicht an einen Sitz gedacht habe. War ja auch nur 50 Minuten Flug...ich fand dass das Anschnallen eigentlich ganz gut geklappt hat und weiss nicht ob eine der hier handelsüblichen Auto-Sitzerhöhungen wirklich eine Verbesserung gewesen wäre oder ob der Gurtverlauf dann eher unsicherer gewesen wäre..im Auto ist das sehr wichtig, damit der 5-Punkt-Gurt nicht am Hals einschneidet aber den gibts ja im Flieger nicht - gibt es denn von der Fluggesellschaft irgendwelche Vorgaben oder Empfehlungen, zB auf der Homepage?

Anonym schrieb am 06.02.2020 12:16

Also eine Sitzerhöhung bringt keinen Vorteil, da es ja im Flugzeug nur einen Hüftgurt gibt. (Im Auto braucht es die Erhöhung da sonst der schräge Gurt über dem Hals verläuft).

lg Verena

Anonym schrieb am 06.02.2020 12:47

TÜV und ADAC empfehlen auch die Sitzerhöhung im Flugzeug bis 150cm. Es sollte eine mit so Hörnchen sein, die den Beckengurt besser führt, sodass er im Fall der Fälle nicht in den Unterbauch einschneidet. Die Fluggesellschaft schreibt sehr allgemein, dass es empfohlen aber nix angeboten wird und man sich mit dem jeweiligen Ding vorher melden soll, um zu klären, ob es kompatibel ist. Und die Listen von ADAC/TÜV/ Lufthansa sind nur babyschalen und 300€ riesensitze.

Andererseits sitzt er am Fenster und sieht dann vielleicht auch was ;)
Bin grad unsicher, Flugdauer ist so mittellang (5h), aber kommt ja nicht so sehr auf die Länge an, sondern aufs Losfliegen und landen...

LG
Nelgoli

Anonym schrieb am 06.02.2020 12:48

Einen Sitz kann ich Dir nicht direkt empfehlen, aber mir fiel beim Lesen ein, dass es einen Laden gibt, der solche Dinge auch vermietet. Da gibt es auch ein Gurtsystem fürs Flugzeug. Ich sehe aber, dass das nur bis 4 Jahre und 100cm wohl geht. Da müsstest Du eventuell noch nachfragen. Aber das wäre ja eine schlanke, günstige Variante.

Danke! Das gucke ich mir nochmal genauer an.
Lg
Nelgoli

Anonym schrieb am 06.02.2020 23:23

Wir hatten für unser 4 jähriges Kind keine Sitzerhöhung im Flugzeug. Aus dem Fenster schauen wäre auch so keinerlei Problem gewesen. Der Bildschirm im Vordersitz war jedoch wesentlich interessanter ;). Egal was du mit rein nimmst, lass es dir am besten vorab schriftlich von der Fluggesellschaft bestätigen. Wir hatten ordentlich Theater im Flugzeug wegen unserer Babyschale, obwohl diese die Freigabe hatte und das Bodenpersonal ja bereits das ok erteilt hatte. Ich fand es ziemlich erschreckend wie wenig Ahnung das Boardpersonal im Flugzeug von der Handhabung mit einer Babyschale hatte.