"Schlappes, blasses, appetitloses Kind Ideen?"

StartseiteForum › "Schlappes, blasses, appetitloses Kind Ideen?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 29.01.2020 12:00

Schlappes, blasses, appetitloses Kind Ideen?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin gerade etwas ratlos mein Grosser (6) ist seit wochen anhaltend schlapp und wahnsinnig blass. Er schafft es schlecht mit dem rad zum kiga, was sonst problemlos war. Infekt hat er keinen sichtbaren, immer mal wieder durchfall aber ohne klare ursache. Er isst schlecht und verliert gewicht, liegt viel 8m bett nachmittags und war wenig im waldkiga in diesem monat. Beim Kinderarzt werde ich inzwischen als Hypochonder abgestempelt. Morgen habe ich nochmal einen Termin um jetzt zumindest mal auf eine Blutuntersuchung zu bestehen. Das wollten sie bisher nicht machen.
Habt ihr ideen zum aufbau? Ich bin gerade über jeden Tipp dankbar.

Lg
T

Antworten

beccy74 (Profil) schrieb am 29.01.2020 12:16

ich denke dringend magen-darm aufbau. wenn er immer wieder durchfall hat kann es sein das da etwas gestört ist und er nahrung nicht richtig aufnimmt.

gute besserung!

lg

beccy

Flaps (Profil) schrieb am 29.01.2020 14:10

Liebe T,

meine Cousine hatte als wir jünger waren auch mal solche (oder zumindest ähnliche) Symptome. Ganz genau kann ich das nicht mehr sagen, ist schon weit über 15 Jahre her.

Sie hatte letztendlich einen Wurmbefall. Was genau, kann ich nicht mehr sagen.

Habt ihr in diese Richtung schon mal geschaut?

Ich wünsche euch von Herzen schnelle und vor allem gute Besserung und dass es nichts gravierendes ist.

Bitte bestehe auf die Blutuntersuchung. Wenn der Kinderarzt sich quer stellt würde ich ins Krankenhaus gehen und dort drauf drängen dass euch geholfen wird. Auffällig ist es schon, wenn ein Kind sich plötzlich im gesamten Wesen verändert. So habe ich es zumindest raus gelesen aus deiner Beschreibung.

Alles Liebe
Flaps

Anonym schrieb am 29.01.2020 14:48

Hallo

...mein Sohn hatte ähnliche Symptome - und hatte unerkannt Pfeiffersches Drüsenfieber.
Jetzt - ein halber Jahr später- leidet er immer noch unter den Symptomen....... mein Rat : Epstein Barr - Werte kontrollieren lassen......


Kathrin

Lola (Profil) schrieb am 29.01.2020 15:02

Würmer wäre auch mein Tip. Ich würde das mit Durchfall nochmal erwähnen.

https://www.infectopharm.com/fuer-patienten/patienten-ratgeber/madenwuermer/

Lola (Profil) schrieb am 29.01.2020 15:06

Das Kind kann auch dadurch schlapp sein, dass es nachts aufgrund der Wurmaktivitäten) unruhig schläft und dann nie wirklich ausgeschlafen ist.

Anonym schrieb am 29.01.2020 17:53

liebe t,

'verliert gewicht', schreibst du.
trinkt er viel? auffallend viel?
wie ist die haut?
hast du die möglichkeit, den urin auf keton und zucker zu testen mit teststreifen? (hatte ich von der hebi in einer schwangerschaft bekommen, daher meine frage.)
wenn der urin süss ist, müsst ihr zum arzt. wenn ketonkörper da sind, müsst ihr noch dringlicher zum arzt.
ich will dir keine angst machen, aber schlappheit und gewichtsverlust zählen zusammen mit grossem trinkbedürfnis, polyurie und trockener haut zu den anzeichen für diabetes.
unser jüngstes kind ist davon betroffen. ich habe es auch über wochen nicht erkannt, daran denkt man ja erst einmal nicht, will nicht daran denken...

nun,
hoffentlich könnt ihr das ausschliessen, das wünsche ich euch sehr. wenn nicht, folgt ein aufenthalt im kinderspital, wo ihr alles lernen werdet.
und man lernt, damit zu leben, auch wenn es aufwändig ist und ein rest von aufwand im alltag bleibt.

wenn du dich austauschen magst jenseits des forums: s punkt heinrich ät gaia punkt de.

alles liebe!

sünneli

Anonym schrieb am 29.01.2020 18:41

Falls alles andere rausfällt, würde ich noch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit/Zölliakie in den Raum werfen. Was aber etwas dagegen spricht, ist die Appetitlosigkeit. Ich kenne es eher, dass die Kinder trotzdem essen. Es ist aber möglich, dass es dem Kind schlecht ist, so dass es nicht viel essen mag. Bei Zölliakie kommt es auch zu verschlechterter Nährstoffaufnahme durch den geschädigten Darm.

Erst mal würde ich aber die anderen Sachen abklären, das klingt für mich wahrscheinlicher. Nur so als Plan B.

Alles Gute euch, dass ihr bald was findet.
akira

Anonym schrieb am 30.01.2020 11:09

So nun ist der text verschwunden ahhhh ;)
Also würmer habe ich auch im verdacht, seine freundin ist befallen mit madenwürmern, wir hatten ein spulwurmkind im kiga, aber lkiarzt schliesst das aus wegen fehlendem Juckreiz. Testen will er nicht. Begonnen hat das ganze schlapp sein nach dem sommer als wir würmer hatten. Da mit juckreiz.
Ich bin unsicher. Blut wurde nun genommen, aber nur auf meinen wunsch arzt sieht kein anlass.

Danke für den hinweis mit dem trinken. Daran hatte ich gar nicht gedacht. Ich musd ihn da tatsächlich bremsen, denn er trinkt dann statt zu essen. Allerdings max 1,5l täglich. Urinkontrolle war bei der letzten u aber ich halte da ein auge drauf. Im grossen blutbild müsste es da aber hinweise gebrn oder?

Unverträglichkeiten dachte ich bisher nicht weil der durchfall unabhängig von der Nahrungsaufnahme ist. Das kenne ich vin Unverträglichkeiten ganz anders.

Lg
Tiana

Anonym schrieb am 30.01.2020 13:59

Aber man hat nicht immer bei vollem Bewusstsein Juckreiz. Ich hatte auch Würmer und habe nur unheimlich schlecht geschlafen. Juckreiz selber hatte ich nur hinterher vor lauter Panik, noch welche zu zu haben.

Aber wenigstens hat er Blut abgenommen!
Bist du denn sonst zufrieden mit dem Arzt?
Lola

Anonym schrieb am 30.01.2020 15:51


Unverträglichkeiten dachte ich bisher nicht weil der durchfall unabhängig von der Nahrungsaufnahme ist. Das kenne ich vin Unverträglichkeiten ganz anders.

Lg
Tiana


Das stimmt, wenn es eine Unverträglichkeit wäre, sollte man eine Verbindung zum Essen haben. Allerdings ist das manchmal auch schwer zu sehen. Mit Zölliakie und geschädigtem Darm kenne ich mich aber nicht aus, wir haben "nur" andere Unverträglichkeiten...

Tipp am Rande: Falls Du Dir mit den Würmern sehr sicher bist und Probleme hast, ein Rezept zu bekommen: In den meisten Nachbarländern ist der Wirkstoff Mebendazol (Vermox eben) nur apothekenpflichtig. Da habe ich mir einen Notvorrat zugelegt. Denn wann merken die lieben Kleinen ihre Würmer? Samstag abends...

Alles Gute, akira

Anonym schrieb am 30.01.2020 16:18

liebe tiana

meine kurze recherche ergab, dass der bz nicht im grossen blutbild enthalten ist, vielleicht müsstest du den arzt explizit darauf ansprechen? ich bin damals mit dem klarem verdacht zum arzt, dann hat er natürlich nach dem BZ und dem HbA1c (langzeitblutzucker) geschaut. oder habt ihr jemanden im bekanntenkreis, der diabetiker ist, 1 oder 2 ist egal, es geht um das messgerät? es ist ein picks in den (sauberen!) finger, bluttröpfchen auffangen und wert ablesen, mehr nicht. oder ihr mögt in einer apotheke fragen, ob sie das dort machen?

der BZ sollte zwischen 4 und 7 mmol/l liegen, in deutschland wird in mg/dl gemessen, da sollte er etwa zwischen 70 und 120 mg/dl sein. unten habe ich eine tabelle verlinkt.

ich bin einfach wegen der schlappheit und dem gewichtsverlust hellhörig geworden.

unsere kinder hatten auch schon madenwürmer, aber die müdigkeit dabei war kein vergleich zu jener schlappheit am beginn des diabetes. da waren wirklich die lebensgeister weg.

aber,
eben,
ich will keine angst verbreiten. ich wäre nur froh gewesen, hätte mich damals jemand auf den gedanken gebracht. dann wäre es dem kind nicht so schlecht gegangen, wäre es vielleicht nicht in die diabetische ketoazidose gerutscht, die, wenn sie zu lange besteht, lebensgefährlich werden kann.

alles, alles gute euch!

sünneli

https://blutzucker-messen.net/blutzuckerwerte/

Anonym schrieb am 30.01.2020 18:11

Hallo,
nur was zum Thema testen auf Madenwürmer:
die Stuhlproben haben hier auch nie funktioniert. Die alte Kinderärztin (bzw. deren Helferinnen) konnte noch mit dem Mikroskop umgehen, da brachte ein Abklatsch Klarheit (heisst: morgens VOR Toilettengang Tesafilm über den A*fter, vorsichtig abziehen, auf Glasträger kleben und zum Kinderarzt)
Der neue Kinderarzt macht das nicht. Da heisst es: mit Taschenlampe nachts auf Jagd...Oxyuren sind nachtaktiv und kriechen nachts aus dem A*fter, um in den Falten Eier abzulegen. Dort hab ich sie bisher immer gefunden *örgs*

Alles Gute euch!

LG AnoWurm

Fashymama (Profil) schrieb am 02.02.2020 13:21

Wenn die Blutwerte nichts zeigen, würde ich einen anderen Arztaufsuchen. Das ist eine Unverschämtheit dich so abzuwimmeln.

Mein Sohn ist nach Infekten oft sehr blass. Meine HP enpfiehlt dann Mulivitaminpräparate zb. Vom dm.
Lang gekochte Hafer ( zb als Brei) ist kräftigend, genauso wie Rindfleisch oder Hühnerbrühe ( min 3-4 std gekocht). Reicht auch wenn er die Brühe trinkt.

Ich hab mal gelesen, dass rohe Möhren unterstützend gegen Wumbefall helfen.

Gute Besserung!

Anonym schrieb am 02.02.2020 19:48

Danke euch. Arztwechsel ist nicht. Keine Chance hier behandelt dich nur der kiarzt in deinem viertel, wenn du kassenversichert ist.
Ich warte jetzt mal ab und werde vermutlich auchmal einen vitaminsaft einführen wenn alles ergebnislos bleibt.
Blutzucker messen wir die woche auchmal.

Anonym schrieb am 02.02.2020 20:18

Das ist ja krass, wenn man mit dem Artz nicht klar kommt muss es doch eine Möglichkeit geben ... evtl. zu deinem Hausarzt? Bin mit den Kindern schon ewig nur noch extrem selten beim Kinderarzt. Mein Hausarzt ist sehr kinderfreundlich und da gehe ich immer mit den Kinder hin. Ansonsten würde ich mir da irgendetwas einfallen lassen das ist doch kein Zustand :-(

LG Eva

Anonym schrieb am 02.02.2020 20:33

es kann völlig harmlos sein, ist es oft auch. Aber wir haben bei unserem Pflegling einen Zufallstreffer: Fanconi Anämie. Weitere Abklärung läuft. Diagnose kam über den Humangenetiker. Deswegen würde ich auf dein Gefühl vertrauen, glaubst du das mehr ist, würde ich notfalls auch mal mehrere Km fahren. Irgendwo gibt es immer einen Arzt der einen nicht abwimmelt. Wir hatten auch immer das Gefühl das bei dem Kind mehr ist...

Anonym schrieb am 03.02.2020 10:46

So.. werte sind immernoch nicht da. Donnerstag abgenommen. Kann das solange dauern? Aus dem kh kenne ich das richtig fix.

Anonym schrieb am 04.02.2020 11:03

Die werte sind da und die neutrophilen granulozyten sind erhöht. Das sei wohl ein hinweis auf Allergien oder madenwürmer. Nun schauen wir heute abend nochmal nach wurmhinweisen....

Lola (Profil) schrieb am 04.02.2020 20:27

Jetzt könnte der Arzt doch mal testen!
Ein Selbsttest kostet übrigens um die 60 Euro.

Camilla (Profil) schrieb am 04.02.2020 21:12

Wenn ihr im Sommer Würmer hattet und er seitdem schlapp ist und zu Würmern passende Symptome hat. Wenn die beste Freundin aktuell (oder vor kurzem) Madenwürmer hat(te). Und wenn jetzt auch noch das Blutbild dazu passt und der Arzt jetzt immer noch mit dem Test warten will, bis ihr Hinweise findet...

Ganz ehrlich, dann würde ich ihm spätestens in zwei bis drei Tagen sagen, dass das Kind sich kratzt und offenbar doch Juckreiz hat, ihr das wohl bisher übersehen habt. Dann will er es offenbar nicht anders.

Und falls der Wurmtest doch negativ ist, kann man ja die Sache mit der Allergie angehen.

LG Camilla

Anonym schrieb am 05.02.2020 07:35

Ja das werde ich heute auch machen. Er testet aus Prinzip nicht. Weil er zuviele falsch negativ befunde hatte. Ich werde jetzt sagen alle kinder haben Symptome und dann uns alle nochmals behandeln. Bin mir bei mir selbst auch unsicher, ob ich sie nicht auch wieder habe.

Anonym schrieb am 13.02.2020 09:36

Update

Also eine Woche nach der Wurmkur ist er nun wieder wie früher.
Vermutlich reagiert er tatsächlich auf Würmer mit Appetitlosigkeit und wird dann schlapp.

Lg

akira (Profil) schrieb am 13.02.2020 12:16

Was man nicht so alles über sein Kind lernt...

Aber Hauptsache, ihr habt die Ursache gefunden und dem Kind geht es nun wieder gut.

Alles Gute weiterhin!

Camilla (Profil) schrieb am 13.02.2020 22:01

Prima! Danke fürs Update.

LG Camilla