"Wickeln, ich habe keine Lust mehr..."

StartseiteForum › "Wickeln, ich habe keine Lust mehr..."
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 08.11.2019 06:32

Wickeln, ich habe keine Lust mehr...

Liebes Forum,

ich habe sowas von die Nase voll. Seit sie ca. 8 Monate alt ist, hat meine nun 1,5 jährige keine Lust auf Wickeln und Waschen und zeigt es duch Lautstärke und wegdrehen/Wegbewegen. Ohne Festhalten bzw. -klemmen, da ich ja nur zwei Hände habe, geht manchmal nichts. Bilderbücher lenken manchmal ab (ich wechsel das Buch regelmäßig, damit es spannend bleibt), ein besonderes Spielzeug oder Gegenstand funktioniert ein bis zweimal, erklären, dass es so viiiiiel länge dauert ect. bringt gefühlt nichts. Sie büllt erbämlich solange, bis sie es geschafft hat, freizukommen, stellt sich an die Wand, also weit weg von mir und ist bester Laune.
Boah, entweder wird dieses Kind am Wochenende trocken und wäscht sich allein oder ich brauch nen Onlineshop mit Betä ubun gsmi tteln.

Liebe Grüße
Lena

Antworten

Anonym schrieb am 08.11.2019 08:07

Oh je... Ich fühle mit Dir. Hilfe kann ich Dir leider keine geben, hänge mich aber mal dran, ob ich einen Tipp für mich abgreifen kann. Mein Wickelkind ist wenig älter und auch nicht sonderlich begeistert von solchen Dingen. Wickeln geht noch einigermaßen unter Protest, bei uns ist es mehr das Baden. Da brüllt er, als ob man ihn ersäufen wollte. Selbst, wenn ich ihn nur mit einem Waschlappen wasche *seufz*. Da hilft nichts, keine Geschwister, kein Spielzeug, keine kleine Badewanne, keine große Badewanne, keine Dusche mit Papa, nichts...

natascha (Profil) schrieb am 08.11.2019 10:26

Hi,
Ich hatte das auch mit der 2.
Ich hatte das Töpfchen hingestellt, ihr klar gemacht, entweder windel oder Topf.
Das hat schnell geklappt.
Kind 3 wollte mut 18. Mon. Sofort ne trockene Windel und war auch schnell trocken.
Kind 4 bekam mit 3 die letzte Windel um
Und war zuverlässig sauber zur Einschulung.


Lg Natascha

Teste doch mal ohne

Camilla (Profil) schrieb am 08.11.2019 10:49

Ommm ;-) . Unsere eine Zweijährige will sich die Windeln immer selber anziehen. Klappt natürlich nicht und gibt jedes Mal Gemecker. Töpfchen ist hier nur manchmal akzeptabel.

Waschen klappt hier besser, seit sie sich zumindest Hände und Gesicht halbwegs vernünftig selber waschen können (sprich, sie weichen alles gründlich ein indem sie mit dem Wasser und dem Lappen rummatschen und nach dem Abtrocknen ist es sauber :-) )

LG Camilla

Tiana (Profil) schrieb am 08.11.2019 11:09

Ich fühle mit dir. Bei uns geht es ganz gut im stehen zu wickeln. Waschen geht gar nicht. Wir baden nun nurnoch, hände reibe ich mit einem lappen ab.
Bei uns kommt allerdings hinzu, dass sie wenn sie wütend wird und das wird sie eben inzwangssituationen anschliessen den kopf auf den boden schlägt. Das versuche ich zu umgehen ;)

Seit einer woche geht es auch gut ihr noch einen moment nachzugeben. Sie tut das was sie noch wollte und sie dann zu fragen. Meistkommt dann ein ja und wir ziehen es durch.
Sie ist aktuell 14 monate alt und auch ehr ein wüti ;)

bkoe0067 (Profil) schrieb am 08.11.2019 11:51

ich hab in der Zeit auch mit Höschenwindeln im Stehen gewickelt bzw. abgehalten bzw. aufs Töpfchen gesetzt.

In dem Alter nervt sie halt alles, was sie vom Entdecken und Lernen abhält ;)

Lenchen (Profil) schrieb am 08.11.2019 21:50

Ooooohm, ganz lieben Dank für eure Ideen und Erfahrungen.
Ich bin nicht allein :-)
Ihr noch kurz Zeit lassen mit dem was sie tut, hat mir das letzte Mal diverse Seiten lesen beschert. Madame kann sich ganz prächtig auf dem Wickeltisch beschäftigen. Das Töpfen ist sowas von out, da geht das Gebrüll noch ne Oktave höher.
Ich werde sie mal vor die Wahl stellen, Töpfchen oder Windel.
Im Stehen wickeln kann ich immer noch nicht, auch nicht beim Dritten. Das wäre ein Übungsfeld für mich.
Och Mensch, wir haben einen wunderbaren Wickeltisch an einer tollen Stelle, kuschelige Stoffwindeln, weiche Waschlappen und ich wickel wirklich gerne. Eigentlich ist alles perfekt :-/

natascha (Profil) schrieb am 08.11.2019 22:05

Mal den klassiker versucht?
Etwas in einen Schneebesen stecken.
Z.b. duplomännleins.
Oder ne münze in die Tictacdose, die nicht ganz durch den Schlitz passt.
Die Dose gut verkleben.
Ne alte Fernbedienung.


Lg natascha

Lenchen (Profil) schrieb am 08.11.2019 22:10

Ganz lieben Dank Natascha,
die Vorschläge werden ausprobiert, bevor ich C h l o ro f orm bestelle ;-)))
Liebe Grüße
Lena

Anonym schrieb am 09.11.2019 01:19

Meine Diva tickt hier mit 8 Monaten regelmäßig aus beim Anziehen oder Wickeln. Letzteres mussten wir bisher einmal zu zweit machen.
Wenn mir die Lust vergeht und wir eh Zuhause bleiben lass ich einfach erstmal von ihr ab und mach später weiter beim Anziehen.
Beim Wickeln lass ich dann auch schon mal entnervt die Windel weg. Ich zieh ihr Stulpen, Socken und Lederpuschen an und wisch lieber Pfützen auf als das ich schweißgebadet Kind wickle.
Aber vermutlich musst du sie oft fix fertig machen und los oder?
Meine Große ist 8 und ich kann mich hier quasi ziemlich sehr nach Diva richten (c:
Munkes

Lenchen (Profil) schrieb am 12.11.2019 14:56

Mmh, fertig machen und los fahren, ja, das ist so eine Sache.
Und, die Büx ist voll und muss ab, auch. Eigentlich generell ist Waschen und Wickeln völlig überflüssig.
Momentan habe ich sie mit Technik geködert, hoffentlich klappt das noch ein wenig. Ein Heizlüfter steht auf dem Wickeltisch und sie darf ihn voher an und hinterher aus stellen. Das findet sie toll und vergisst offenbar ihr sonstiges Programm.

Liebe Grüße
Lena