"Azofarbstoffe und co in Medikamenten"

StartseiteForum › "Azofarbstoffe und co in Medikamenten"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Tiana (Profil) schrieb am 07.09.2019 09:08

Azofarbstoffe und co in Medikamenten

Ich ärgere mich mal wieder über Pharmahersteller. Hier gibt es gerade Würmer und nachdem ich gestern das medikament in den händen hatte war ich ziemlich irritiert. Da ist gelborange S drin. Ein Azofarbstoff.
Das mag ich meinem kind nicht geben.
Wie geht ihr bei Medis mit solchen Inhaltsstoffen um und was verschreibt euer Kinderarzt bei Würmern. Ich habe nun selbst in der apo ohne Rezept ein farbstofffreies medi geholt. Kiarzt hatte da schon zu.

Lg

https://www.cleankids.de/2013/05/22/knallige-farben-verwendungsmenge-fuer-bestimmte-azofarbstoffe-in-lebensmitteln-eingeschraenkt/37101

Antworten

Anonym schrieb am 07.09.2019 11:42

Zur eigentlichen Frage kann ich nichts beitragen, weil es bei uns noch nie chemisch-pharmazeutische Medikamente geben musste.

Aber zu den Würmern möchte ich dir gratulieren. Es ist nachgewiesen, dass Darmwürmer entzündlichen Darmprozessen und -krankheiten vorbeugen.
Ich habe als Kind frischen Knoblauch dagegen bekommen. Würg :o(

LG Doro

Anonym schrieb am 07.09.2019 12:33

Gebt ihr Vermox? Da ist das drin, ich habe das hier auch liegen. Es ist leider sehr effektiv, das andere Medikament hat nicht so gut geholfen. Vielleicht gibt es das auch als Saft?

Tiana (Profil) schrieb am 07.09.2019 12:39

Er leidet unheimlich unter den würmern, nichts geben geht nicht. Wie gut ging das mit knoblauch?

Ich dachte mir das vermox vermutlich besser hilft da im Beipackzettel alle würmer aufgezählt werden. Wir versuchen es nun mal mit dem anderen Medikament.

Marlis (Profil) schrieb am 07.09.2019 13:21

Hallo Tiana,

Ich hab immer hier ein Fläschen auf Vorrat, weil meine Kleine wirklich extrem oft davon betroffen war. Sie stört es unheimlich, abends, muss dann meist immer ran und den einzigen Wurm, was am Ausgang ihre Eier ablegt, suchen :-( Sie ist auch das Kind, was immer total zerstochen ist, sie ist der beste Mückenschutz, alle anderen daneben, werden dann nicht gestochen :-s
Wir haben Fluvermal von Johns*n, ein Löffelchen genügt und dann 2 Wochen später nochmal, meine ich. Wirkt sofort, also am nächsten Tag juckt nix mehr. Allerdings ist in dem F. auch E219 und Saccarose (meiner Meinung recht viel, weil Kindlein es so gerne schleckt).

Ich hatte auch schon mal ein anderes, weil ich mir da nicht sicher war ob unser Wurmmittel noch wirkt, aber ich denke, das hat es schon, nur hat sie sich regelmässig wieder neue geholt (Gemüsegarten). Das andere flüssige Mittel war auch quitschorange, schmeckte aber überhaupt nicht.

Bei Medikamenten mache ich meist Abstriche und gebs trotzdem, kommt ja nicht so oft vor. Aber ich finde schon, es lohnt sich immer noch mal zu schauen, ob es nicht ein anderes Medikament gibt, was weniger Schund enthält, und das gibt es doch häufiger als man denkt!

LG, Marlis

https://www.soin-et-nature.com/de/schadling/2495-fluvermal-vermifuge-oxyure-ascaris-sirop-enfant-30ml.html

Anonym schrieb am 07.09.2019 13:59

Ansonsten hatten wir mal Helmex, das hat aber nicht so gut geholfen. Mit Vermox wurde die ganze Familie pauschal 3 Tage behandelt. Das mit den Farbstoffen, Konservierungsmittel etc. nervt mich auch.

natascha (Profil) schrieb am 07.09.2019 22:30

Hi


Ich bin noch nie auf die Idee grkommen, nachzuschauen was in net Tablette drin ist.

Mail doch mal die Firma an. Wozu das dient.
Liebe Grüsse Natascha

Tiana (Profil) schrieb am 08.09.2019 11:13

Da braucht man nicht mailen. Das ist nur zur farbgebung gedacht. Die medi ist vermutlich grau, so wird sie schön orange.
Ich habe diverse telefonate mit pharmahotlines hinter mir wegen hustensäften und co. da sind gerne parabene drin. Die sind in kinderkosmetik nicht mehr erlaubt aber für medizin gelten andere regeln. Das nutzen die hersteller aus. So bleibt es schön billig und die gewinnmarge hoch. Ich ärger mich da nur wenn die pharmafirma erklärt wie wichtig das paraben in dem saft ist. Ich denke mit dem wurmmittel wird es nicht anders sein.

natascha (Profil) schrieb am 08.09.2019 11:15

Oh ok....wusste ich nicht.
Hab mich nie damit beschäftigt.

Danke für die Info


Lg Natascha

Lohgar (Profil) schrieb am 08.09.2019 15:38

Hi, Tiana,

mich nervts auch aber noch mehr nerven die Würmer... Also, hier gab es sowohl Helmex als auch Vermox als auch Molevac schon. Auch Pyrvinium als Saft, der ist übel gefärbt und schmeckt echt scheußlich. Gleicher Wirkstoff wie in Helmex Tabletten. Gegen die Würmer haben alle geholfen. Ob jetzt eines davon weniger ätzende Nebeninhalte hatte als die anderen könnte ich gar nicht mehr sagen (abgesehen vom Pyrvinium-Saft).

Falls Du da bei deiner Recherche weiterkommst, freue ich mich, wenn Du das Wissen hier teilst.

Neben Knoblauch mögen sie auch rohe geraspelte Möhren nicht, die Viecher. Ich persönlich mag nicht nur damit behandeln. Ich hatte mich einmal angesteckt vor zwei, drei Jahren - das tut echt richtig doll weh. Also hab ich lieber die fiesen Beistoffe in der Tablette in Kauf genommen.

Gute Genesung!

Lohgar (Profil) schrieb am 08.09.2019 15:46

Tschuldigung, dieser Pyrvinium-Saft hat den gleichen Wirkstoff wie Molevac, nicht wie Helmex.

Homöopathisch empfahl meine Apotheke außerdem:
Cina D6 3 Zyklen à 3 Wochen mit einer Woche Pause, 3-mal täglich 5 Globuli.

Tiana (Profil) schrieb am 09.09.2019 14:35

Wir haben molevac gegeben, aber das wirkt aber wohl nur bei madenwürmer. Die Inhaltsstoffe sind ok. Zumindesr keine komischen Farbstoffe. Allerdings ist die wurmart bri uns nicht bestimmt. Bin mal gespannt.

Lohgar (Profil) schrieb am 11.09.2019 18:30

Naja, die Wahrscheinlichkeit dass es Madenwürmer sind geht gegen 100%, außer, ihr wärt kürzlich außerhalb Europas. Das sind die mit großem Abstand am weitesten verbreiteten. Molevac hat hier immer geholfen. Daumen sind gedrückt!
LG die Lohgar
P.S. man kann sichs von der GKV erstatten lassen, wenn ärztliche Verordnung vorliegt.

Tiana (Profil) schrieb am 12.09.2019 09:07

Interessant. Ich dachte 8mmer mit haustieren im haus kannst du alle würmer haben...

Lohgar (Profil) schrieb am 16.09.2019 00:27

Hallo Tiana,

Ja, das stimmt auch, Du hast da völlig Recht, von Hund und Katz und co. kann man sich verschiedene Würmer einfangen. Aber die kleinen Madenwürmer sind dennoch viiiiiiel weiter verbreitet. So oder so, ich wünsche Euch dass der Spuk vorbei ist. Zweitbehandlung unbedingt zeitgerecht machen. Und Molevac ist ja immerhin ohne Azofarben, danke Dir für diesen Tipp.

Liebe Grüße die Lohgar