"Nachtwindel auslaufsicher"

StartseiteForum › "Nachtwindel auslaufsicher"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Deichkind (Profil) schrieb am 30.08.2019 09:02

Nachtwindel auslaufsicher

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die Nachtwindeln für den Lütten auslaufsicher bekomme? Derzeit nutzen wir nachts Wegwerfwindeln, weil mein Sohn echt ein Pieschweltmeister ist. Er schläft nachts durchschnittlich 5 Stunden, tagsüber wickeln wir durchschnittlich alle drei Stunden - bei AIOs durchschnittlich alle 2 Stunden.

Antworten

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 30.08.2019 12:15

Ich habe keine Erfahrung bei ganz kleinen Babys, weil ich erst um den ersten Geburtstag mit Stoffis angefangen hab.
Aber auch mein Sohn war ein Weltmeister im pinkeln....
Hier hatte sich als Nachtwindel bewährt: motherease oder popolini twosize Bambus ( plus evtl. Einlagen ) und eine doppelt gestrickte Disana Wollüberhose.
Alles andere war nix....

Lenchen (Profil) schrieb am 30.08.2019 12:34

Nun schon beim 2. Kind: T o t b o t s b a m b o o z l e Strech plus richtig von Hand verfilzte Wollüberhose von D is a n a.
Bei Baby und Kleinkind hier die Nachtkombi schlechthin.

Liebe Grüße
Lena

Deichkind (Profil) schrieb am 30.08.2019 14:07

Ah cool,?sie totboots habe ich auch für mich entdeckt und gerade am überlegen, ob ich in Großbritannien welche bestelle. Dann bestelle ich eine bamboozle mit und schau mal gebraucht nach einer wollüberhose.

Möwe (Profil) schrieb am 30.08.2019 21:21

Ich hätte hier noch ein paar Wollüberhosen mit Gebrauchsspuren rumliegen, die ich gern verschenken würde. Sie könnten evtl. noch etwas reichlich sein, aber die Nachtwindel ist ja auch meist recht dick. Kannst mir gerne eine Mail schicken, falls du Interesse hast.

Carli (Profil) schrieb am 31.08.2019 21:15

Das einzige, was bei uns ca. im ersten halben Jahr bei allen drei Kindern dicht gehalten hat, waren Lenya Faltwindeln. Keine www hielt dicht, keine andere Stoffi, Bamboozles hatten wir allerdings nicht probiert. Gerade bei Jungs liegt da viel Stoff, wo er gebraucht wird.

munkes (Profil) schrieb am 31.08.2019 21:35

Lenya hier auch. Könnt ich zum testen auch abgeben. Ansonsten waren cool diese Popolini Twosize aus Bambus? Material weiß ich jetzt gar nicht mehr genau Aber reine Baumwolle ist es nicht. Auf jeden Fall machen die sowie die Lenya nen dicken Windelpo und halten 12 Stunden mit Einlage und bei uns mit Walküberhose von Huda oder Poopsie.
Meine Kleine Nummer 2 hat nachts www an. Hatte keine Lust auf das stinke Ammoniak Paket morgens. Jetzt hat sie (wegen Zahlung?) ganz arg wund gehabt und ich dachte Stoffi ist besser. Sie trägt Huda Höwi mit einer Einlage und Wolwikkel drüber und das funzte letzte Nacht mit einmal wickeln gut.
Ach so: die www werden nachts häufig geflutet. Sogar die bösen Pamp... für die Nacht!

Clarita (Profil) schrieb am 31.08.2019 22:04

Meine Tochter hatte damals Totsbots flexitots oder wie die hießen an. Gibt es nicht mehr, haben auch beim Sohn 2 Jahre später üüüberhaupt nicht nachts gereicht. Für ihn habe ich dann aus UK extra nochmal neue Nachtwindeln gekauft, Wee Notions Night Nappies. Die sind zwar ziemlich dick (v.a. wenn man für Jungs die innere Einlage faltet und nur vorne reinlegt), haben aber echt viel Platz für Pipi. Darüber Wollstrick-ÜH (sonst hätte auch nichts gepasst).
Wenig später wurde es nachts dann allerdings auch weniger mit der Pipi-Menge, so dass ich sie nicht mehr so stopfen musste und das Paket wieder etwas dünner wurde.

Habe eben mal geschaut und finde bei WeeNotions irgendwie keine Windeln mehr...

Anonym schrieb am 03.09.2019 10:50

wir hatten damals für unseren Junior von 2 Monaten bis 3 Jahren die Nachwindeln von Bendel (reine Baumwolle, das letzte Jahr vorne mit Hanfeinlage von hu-da verstärkt). Und drüber eine Blueberry mit doppelten Beinbündchen.

Das Nachtwindelpaket war morgens z.T. pitschnass, ist aber nie ausgelauifen, auch nicht bei Durchfall. Daher wollte sogar mein Mann, dass wir die mit in den Urlaub nehmen...

Gromit

koalina (Profil) schrieb am 11.09.2019 21:47

A n a v y und wollüh. Schon onesize saugt viel mehr als b amboozle, f lexitot und co.
Xl version ist ein saugwunder.

Deichkind (Profil) schrieb am 11.09.2019 23:31

Danke für die Tipps. Hier funzt derzeit scheinbar ganz gut eine Peenutwrap mit Bumgenius-Höwi bei Bedarf noch mit Einlage. Er schläft aber auch noch nicht solange (Max.4-6 Stunden) mal sehen wie das in ein paar Monaten aussieht wenn er größer ist.

Erika (Profil) schrieb am 13.09.2019 12:00

Ich empfehle auch die Lenya Frotteewindeln plus Mullwindel als Einlage und Überhose.
Übrigens auch nicht nur die Saugkapazität der Windel bedenken, sondern auch die Sauggeschwindigkeit (bei großem Pieselschwall). Da finde ich Mull unübertroffen.

ECE (Profil) schrieb am 15.09.2019 21:01

ich hatte auch die bam.boozle als meine lieblinge entdeckt...anav.y war schon auch gut und saugkräftig ...aber auch viel dicker find ich und das fand ich dann schon alles zu dick...
Als überhose hatte ich die alten tots.bots flexit.ots...die fand ich super ... oder st.orchenkinder waren auch oft drüber.