"Waschlappen vom schweden"

StartseiteForum › "Waschlappen vom schweden"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

A.Q. (Profil) schrieb am 11.06.2018 08:55

Waschlappen vom schweden

Ich hab mal ne komische Frage...
Ich habe gerne die Waschlappen von I**A als saugeinlage in die windel mit eingelegt. mein kind ist sehr klein und das hat das ganze paket nicht so groß gemacht. nun ist das kind schon lange trocken und die waschlappen liegen haufenweise rum. hat jemand eine Idee/ ein tipp wie ich die noch sinnvoll nutzen kann?

waschlappen zum waschen haben wir auch mehr als genug.

liebe grüße und schon mal lieben dank

Antworten

Tine (Profil) schrieb am 11.06.2018 11:27

Also unsere sind einfach nur zu Putzlappen und Aufwaschlappen/Aufwischlappen geworden. Ich hab den ganzen Schwung dunkelblau gefärbt und meine Männer wissen nun auch endlich, dass die dunkelblauen Lappen sind KEINE Waschlappen sind sondern zum Putzen und Aufwischen ;-)

Nimue (Profil) schrieb am 11.06.2018 12:08

Ich habe die Waschlappen vom Großen später gefärbt und wir nehmen sie statt Küchenpapier oder ich mache sie feucht in eine Dose und nehme sie mit auf den Spielplatz, um die Finger mal schnell sauber zu machen.

LG
Claudia

Hermine (Profil) schrieb am 11.06.2018 14:43

Wir haben Sie auch gefärbt und nutzen sie als Küchenrollen-Ersatz bzw. Servietten und möchten sie so nicht mehr missen.
Und man kann auch prima Slipeinlagen und wiederverwendbare Abschminkpads daraus nähen...
Unsere werden so gerne "fremdgenutzt", dass ich bald mal über eine Neuanschaffung nachdenken muss ;-)
Netten Gruß
Hermine

Frauhoffmann (Profil) schrieb am 11.06.2018 19:35

Ich hab unsre auch dunkelblau eingefärbt u. nehm sie jetzt zum aufwischen.
Die ganzen Mullwindeln sind auch eingefärbt u. kleiner genäht tolle Spüllappen.
Und die Moltons sind zum Staublappen geworden.

Anonym schrieb am 11.06.2018 20:40

Ups, ich hab vor ein paar Tagen vier Stück im Wäschebehälter gefunden: voll mit... also mein Kind hat versucht sich selbst abzuwischen!
Igitt, habe sie nun ausgekocht bei 90° - verwende sie aber ganz normal weiter.... meint ihr da sind immer noch Reste drin?!

natascha (Profil) schrieb am 11.06.2018 20:41

hi

wir nutzten die für alles mögliche, zum abtrocknene im Schritt,
zum Gesichtwaschen, Putzen, beim Essen klebriger Speisen.
Geschirrlappen. wenn du ne Ovi hast, kannst du schlupfhandschuhe zum waschen nähen.

lg natascha

Anonym schrieb am 11.06.2018 20:46

meint ihr da sind immer noch Reste drin?!

also Bakterien meine ich..

Anonym schrieb am 11.06.2018 21:15

ich hab die oder auch Mullwindeln und Stofftaschentücher gern im Schlafzimmer ;-)
Ein sehr viel angenehmeres Gefühl als Papier wie ich finde und es gibt nicht mehr diese klebrigen, zerknüllten une ro tischen Taschentücher O:-)

Clarita (Profil) schrieb am 11.06.2018 21:39

Bei Stoffwindeln war doch auch immer mal etwas vom großen Geschäft drin. Die habe ich auch immer nur mit 60 Grad gewaschen. Wieso hast Du jetzt Bedenken, dass 90 Grad nicht reichen?

Anonym schrieb am 11.06.2018 21:54

Bei Stoffwindeln war doch auch immer mal etwas vom großen Geschäft drin. Die habe ich auch immer nur mit 60 Grad gewaschen. Wieso hast Du jetzt Bedenken, dass 90 Grad nicht reichen?

Naja hab ich eigentlich nicht, aber schon komisches Gefühl...
und wenn hier auch noch alle schreiben, dass sie die für alles andere aber blos nicht mehr fürs Gesicht nutzen...

Nimue (Profil) schrieb am 12.06.2018 07:19

Bei Stoffwindeln war doch auch immer mal etwas vom großen Geschäft drin. Die habe ich auch immer nur mit 60 Grad gewaschen. Wieso hast Du jetzt Bedenken, dass 90 Grad nicht reichen?

Naja hab ich eigentlich nicht, aber schon komisches Gefühl...
und wenn hier auch noch alle schreiben, dass sie die für alles andere aber blos nicht mehr fürs Gesicht nutzen...


Da die Teile in der normalen Wäsche landen, habe ich da keine Bedenken. Sie werden wie bzw anstatt Küchenpapier benutzt und das wird ja auch immer wieder als Serviette verwendet... ;-)

LG
Claudia

dorle (Profil) schrieb am 12.06.2018 14:13

meint ihr da sind immer noch Reste drin?!

also Bakterien meine ich..


definitiv nicht !
man wäscht sie mit kochwäsche, am besten für den "Kopf" und die Phantasie ist es, sie in einem großen Kochtopf richtig ne weile auszukochen plus ein Schuß Chlorix zum entfärben und zum sterilisieren.

dann in die Sonne hängen (sterilisiert ja auch nochmal etwas)

dann kannst du sie für alles mögliche wieder nehmen.

ich kann es verstehen wenn einem innerlich trotzdem die Phantasie durchgeht und man an all die Wickelsessions denkt.
deshalb würde ich auch eher zu anderen Verwendungen raten als fürs Gesicht.

Ich habe aber auch ne echte olle Mullwindel noch in der Küche - auch im Topf gekocht, ist jetzt zum durchseihen für alles mögliche und wird danach immer wieder gekocht.

Schnecke79 (Profil) schrieb am 12.06.2018 14:47

Nee, bei 60 Grad sind alle Keime gekillt. Da ist nix mehr drin.

LG
Alex

natascha (Profil) schrieb am 12.06.2018 19:41

hi
wenn du einen normalen Waschlappen nimmst und einmal den Schritt wäschts, und ich ihn dann wäscht, dann nimmst du ihn doch auch fürs Gesicht wieder, nach der Wama.

Ich würde die mal bei 95 crad druch die Wama jagen und gut ist.

lg Natascha

munkes (Profil) schrieb am 13.06.2018 13:50

Alle unsere Mullwaschlappen für den Poppes wurden danach "Mundlappen" noch heute mit fast sieben täglich im Einsatz für die Katzenwäsche nach dem Frühstück. Ein paar haben ich wegen unschöner Flecken gebleicht.60 Grad killt leider nicht alles, die Maschinen halten die Temperatur nur kurz. Besser Hygieneprogramm oder einmal kochen