Pupidu

Gestrickte Wollhose für die Nacht

StartseiteWindeln selber herstellen › Gestrickte Wollhose für die Nacht

Aus naturfetter Schurwolle selbst gestrickte Windelhöschen wirken ein bisschen "löcherig", halten jedoch meist gut dicht und sind vor allem konkurrenzlos günstig.  Bei den folgenden Höschen können in sämtliche Bündchen auf halber Höhe Lochreihen zum Einziehen von Kordeln gearbeitet werden. Das ist nicht unbedingt nötig, bewirkt aber eine bessere Größenanpassung, da die Bündchen erfahrungsgemäß etwas ausleiern.

Die passende Wolle gibt es in verschiedenen Handarbeitsgeschäften, bei Schäfereigenossenschaften und auch im Partner-Shop

Größe: 1 (2)
Material: 100 (150)g Naturfettwolle
Nadeln: Nr. 5

Muster:
Grundmuster: 2 M rechts, 2 M links mit doppeltem Faden
Bundmuster: 1M rechts, 1M links mit einfachem Faden
Lochreihe: 2M zusammenstricken, 1 Umschlag

Anleitung:
72 (80) M mit doppeltem Faden anschlagen und im Grundmuster stricken. Nach 3 Reihen eine Lochreihe einfügen. Nach 17(20)cm die Arbeit in Vorder- und Rückenteil teilen und getrennt beenden. Beim Vorderteil beidseitig 10 (12)M abketten, dann 10 Reihen im Grundmuster stricken, Maschen abketten. Beim Rückenteil in jeder 2. Reihe 2 M abketten, bis dieselbe Maschenzahl wie beim Vorderteil erreicht ist, Maschen abketten.

Fertigstellung:
Die Seitennaht schließen. Aus den Beinabschlüssen für die Bündchen Maschen aufnehmen, und 2cm mit einfachem Faden im Bundmuster stricken, dabei nach 1cm eine Lochreihe arbeiten. Im Maschenrhythmus locker abketten. Schrittnaht schließen. In die Bund- und Beinabschlüsse Kordeln einziehen (z.B. aus Luftmaschenketten).