fratzhosen - so macht Wickeln mit Stoffwindeln Spaß!

"Draußen krabbeln im Winter - was anziehen"

StartseiteForum › "Draußen krabbeln im Winter - was anziehen"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Camilla (Profil) schrieb am 14.02.2018 12:34

Draußen krabbeln im Winter - was anziehen

Hallo in die Runde,

unsere Zwillinge haben bisher den ganzen Winter (oder was auch immer das dieses Jahr sein soll ;-) ) Wollanzüge angehabt. Damit waren sie entweder im Kinderwagensack oder in der Trage/Tuch mit oder ohne meine Jacke drüber je nach Kind und Temperatur.

Inzwischen sind sie aber so neugierig und schlafen nicht mehr so viel, so dass sie ungern im KiWa bleiben wollen, wenn wir auf dem Spielplatz oder im Garten sind. Im Moment hab ich dann beide auf dem Arm bzw. in der Trage. Das ist ganz schön schwer und ich kann auch der großen Schwester kaum noch helfen.

Hat jemand Erfahrung, was ich über den Wollanzug ziehen kann um sie auch mal krabbeln zu lassen? Ich habe gefütterte Matschanzüge oder Softshellanzüge ins Auge gefasst. Ist das warm genug, der Boden ist derzeit hier gefroren, tagsüber hat es knapp über null Grad? Softshell kenne ich als Material nicht, ist das halbwegs krabbelfest?

Ich würde die Sachen je nach Situation gern schnell über den Wollanzug ziehen können und auch wieder aus. Ein richtiger Schneeanzug scheidet also aus.

Handschuhe brauch ich auch noch irgendwie, mit den Umklappbündchen kann man ja nicht krabbeln ;-) .

LG Camilla

Antworten

munkes (Profil) schrieb am 14.02.2018 12:57

Gescheite Handschuhe sind so klein schwierig. Irgendwie dichte Fäustlinge.
Dann bin ich bei Wolle mit Matschsachen drüber ganz bei dir. Diese super flexible und dichte Kombi war die ersten vier Lebensjahre unser Schneeanzug. Es sollen halt wirklich Matsch und keine Regensachen sein. Ersteres ist Gummi und robuster.
Dazu Matschfüßlinge und ab geht's. Solange sie sich bewegen ist das sicher nicht zu kalt. Länger aufm Boden chillen ist halt nicht (c:
Ich hab es in dem Alter auch schon genossen, Kind einfach überall absetzen zu können nur hätte ich mir oft einen Maulkorb gewünscht weil halt einfach ALLES im Mund landete bei diesen Ausflügen.

Camilla (Profil) schrieb am 14.02.2018 13:35

Ja, ich dachte an richtige Matschsachen B*MS oder sowas mit Fleecefutter. War mir nur nicht sicher, ob das warm genug ist. Aber zum chillen kommen sie ohnehin auf den Arm und sind ja auch nicht stundenlang am Boden unterwegs.

Maulkorb wäre gut, ja. Aber mit dicken Handschuhen kann man auch nicht greifen, das hilft schon etwas ;-) .

Hach, ich freu mich gerade, dass seit einigen Tagen hier dieses graue Schmuddelwetter endlich vorbei ist und die Sonne scheint. Und dass man wieder nach dem Kindergarten noch draußen sein kann ohne dass es gleich dunkel wird. Ich will Frühling!!!

LG Camilla

Frauhoffmann (Profil) schrieb am 14.02.2018 14:33

Hallo,
ich würde auch ne richtige matschhose drüberziehen, das geht ja recht schnell u. die ist auch klein u. gut verstaubar.

Zwei meiner Freundinnen haben für ihre Krabbelkinder Softshellstiefelchen u. sind ganz gut zufrieden damit.

Viele Grüße

Crystal (Profil) schrieb am 14.02.2018 19:47

Nimm lieber gleich die gefütterten Matschoveralls. Dann ist auch rundherum alles dicht und nirgends ziehts unter dem Jackenbund rein ;-)

Helenchen (Profil) schrieb am 14.02.2018 21:54

Oh, das 'Problem' habe ich auch gerade.
Ich habe es mit einer Matsch-/Schneehose von Jako-o versucht, aber die ist so steif, dass nicht mehr an krabbeln zu denken ist.
Was zieht ihr denn unter Walkanzüge oder Wollfleece im Winter drunter, damit das richtig lange warm hält?
Die Wollsachen sind immerhin recht dünn und flexibel.
Für die Hände habe ich leider auch noch keine Lösung - für die Füße habe ich Füßlinge von Playshoes, die sind ziemlich robust.

koalina (Profil) schrieb am 14.02.2018 23:05

Matschhose mit Fuss von hnd. Ich hätte eine fast neue abzugeben ;)

koalina (Profil) schrieb am 14.02.2018 23:05

Bms

Anonym schrieb am 15.02.2018 15:09

Wir haben auch die mit fleece gefütterten matschhosen drüber ..mittlerweile übersteht die das 3. Kind.... find das ne super kombi...Online vom lid*l oder norm*a und wie schon geschrieben die gummihosrn find ich auch besser ... ald*i regenhose war hier der totale reinfall . Das war auch eher so ein polyester gewebeart...
Lg
Ce

Klementine (Profil) schrieb am 16.02.2018 10:07

Wir haben auch die mit fleece gefütterten matschhosen drüber ..mittlerweile übersteht die das 3. Kind.... find das ne super kombi...Online vom lid*l oder norm*a und wie schon geschrieben die gummihosrn find ich auch besser ... ald*i regenhose war hier der totale reinfall . Das war auch eher so ein polyester gewebeart...
Lg
Ce

oh, das überrascht mich, ich hab eine genau gegenteilige Erfahrung gemacht. Allerdings war die Matschhose gebraucht, vielleicht deshalb nicht mehr dicht, warum auch immer.
Hier wurde bei Schneewetter angezogen: Wollleggings, Jogginghose, Walkhose, Regenhose - oder Schneeanzug + Regenhose (die ungefütterte mit dem Latz). An die Füße übers Wollsockenpaket bzw. über die Schneehosenfüßlinge in Ermangelung von Alternativen: Plastiktüte, mit Gummiband überm Bein festgezurrt. Für die kurze Zeit wars ok. Die Playsho*s Füßlinge waren beim zweiten Kind in Aktion, sind aber gern gerutscht. Von P. gibts auch Handschuhe, die sind sehr lang, sodass sie weit über den Ärmel gezogen werden können und dann gut halten. Sie sind zwar nicht richtig wasserdicht, aber fürs Krabbeln im Schnee oder auf feuchtem Boden sicher ok.