ZWERGE.de - Die natürliche Babyausstattung

"Einmaliges Erbrechen -- Ursachen?"

StartseiteForum › "Einmaliges Erbrechen -- Ursachen?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

bkoe0067 (Profil) schrieb am 14.11.2017 10:01

Einmaliges Erbrechen -- Ursachen?

Morgen,

brauche mal euer Schwarmwissen. Hab zwar schon gegooogelt und eine laange Liste durchgesehen, aber da passt nix so richtig.

Mein Mittlerer hat heute nacht einmal heftig erbrochen, danach ging es ihm sofort wieder gut. Im Erbrochenen fand ich jede Menge Salamibrocken, die hat er wohl nicht ausreichend kleingekaut. Kann das schon reichen, dass der Magen sacht, nö, das schaffe ich nicht, einmal Retour, und bitte besser kauen??

Oder ist das trotzdem ein (leichter) Virus? Normalerweise spucken meine sonst, wenn krank, mindestens zweimal, und fühlen sich auch nicht so supi danach.

Muss mich gerade entscheiden, ob ich den Musikkurs des Jüngsten ausfallen lasse oder ihn mitnehme und im Nebenraum spielen lasse.

bkoe

Antworten

bkoe0067 (Profil) schrieb am 14.11.2017 10:03

P. S.: Gibt es Tricks, wie man das Ganze unter einem frisch aufgestellten soliden Billibolli bzw. an der Wand ordentlich saubermacht, wenn man das schwere Ding nicht weggerückt kriegt?

Kind hat schön vom oberen Bett die Wand runtergereihert...

Marlis (Profil) schrieb am 14.11.2017 10:22

Hallo,
also mit den schönen Betten kenne ich mich leider nicht aus. Aber klar, kann man nur einmal Erbrechen, weil man was nicht vertragen hat, oder einfach zu viel reingestopft hat, gerade dann wenn es besonders gut geschmeckt hat. Und Salami, sehr fett, am Abend ist eh nochmal zu überdenken, oder zumindest auf gut Brot achten, dass er nicht nur pur Fett isst, das kann nämlich wirklich zu Erbrechen führen, einfach zu viel für den Magen. Mein Mann bekommt von sowas immer Sodbrennen, für ihn sind deshalb einige Lebensmittel abends absolut tabu.
Würde deshalb heute alles machen so wie immer, meine müssen bei nur 1x Erbrochen und guten Wohlbefinden auch frühs wieder in die Schule, notfalls kann ich sie ja abholen, kam schon vor, da wars dann doch irgendwas anderes. Wobei wir da Glück haben, meine sind was Magen-Darm betrifft sehr unempfindlich, lediglich die Kleine hatte bis jetzt 2x sowas, aber da nie länger als 1 Woche, zum Glück, und ging auch nie auf uns über :-)
War sicherlich nur die Wurst,
LG, Marlis

Marlis (Profil) schrieb am 14.11.2017 10:26

ach so, also ich meinte "fast" alles so machen wie immer. Würde heute, damit sich der Magen "beruhigt", etwas auf Schonkost achten, also weniger Fett, weniger Gewürz oder Fertigzeugs, weniger Süsses, keine Säfte, das müsste eigentlich reichen. Meine lieben ja Reis, schön trocken ;-) ohne Sosse, auf jeden Fall super für einen kränkl. Magen

bkoe0067 (Profil) schrieb am 14.11.2017 10:32

Liebe Marlis,

danke, das deckt sich mit meiner Vermutung.

Sooo, hab jetzt nochmal 1 Std. geschrubbt. Jetzt einen Tag lüften und dann mal schauen...
(Um das Bett ist es nicht schade, ist schon alt, vermutlich noch der Vorläufer Gullibo und war ein Supergebrauchtschnäppchen für 250 Euro mit Rutsche, Kran, Sprossenwand und Kletterseil :) Jetzt hab ich endlich den guten Grund, neue Matratzen zu kaufen, sah mein Mann bisher nicht ein)

Puh! Geschafft.

bkoe

Crystal (Profil) schrieb am 14.11.2017 13:19

Ja wir kennen das auch bei unserer Tochter. Ist so 2x im Jahr. Erst vor ein paar Wochen kam eine handvoll Weintrauben in 2 Durchläufen wieder raus. Danach war sie wieder quietschfidel und wollte wieder Weintrauben *augenroll*

Wenn bei uns Magen-Darm im Haus ist, bekommt es immer mindestens noch einer von uns Eltern, immer :-( Da aber die wenigen Male nichts nachkommt bei uns, gehen wir einfach davon aus, dass es dem Magen heute nicht gepasst hat, was er essen musste ;-)

Und sie hatte es auch schon einmal direkt nach dem Aufwachen. Das war schlimm. Da hat sie in 10 Minutenabständen gebrochen, eine Stunde lang. Konnte sich garnicht beruhigen, schlimm. Da vermute ich, dass sie zu viel Schleim geschluckt hat über Nacht, weil sie (im Hochsommer) erkältet war.

bkoe0067 (Profil) schrieb am 14.11.2017 21:18

Hier stinkt es immer noch, trotz eines ganzen Tages Schrubben und Wäsche waschen und Lüften.

Hat jemand einen Tipp??

LG

bkoe

Lohgar (Profil) schrieb am 14.11.2017 21:51

Ui, Du Arme, der Gestank ist ja nicht das, was man will..... Natron? In Wasser gelöst, zum Wischen?
Habt Ihr Tapete dran, hat die was abbekommen?

Und vl. gar nicht nur lüften, weil ist ja nasskalt gerade, da geht gar nicht viel; sondern auch immer wieder Fenster zu, heizen. Dann wieder stoßlüften. Wären so meine Ideen.

Viel Erfolg noch!
LG die Lohgar

bkoe0067 (Profil) schrieb am 14.11.2017 22:16

Oh ja, die Wand hat jede Menge abbekommen. War schön angetrocknet, weil ich es ja erst heute gemerkt hab... Hab sie aber 15 Mal abgeschrubbt, immer wieder mit Putzmittel besprüht, mit Wasser abgewaschen und das Ganze von vorne (hatte echt Spaß heute nacht und heute).

Seufz.

Natron muss ich mal probieren, wo kriegt man das?

bkoe

Flaps (Profil) schrieb am 15.11.2017 13:09

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Waschsoda gemacht.

Natron und Waschsoda bekommst du im Drogeriemarkt.

LG und maximale Erfolge!
Flaps, die mit dir fühlt, da sie das auch schon zwei mal beim Hochbett erleben und wegmachen durfte ...

Anonym schrieb am 15.11.2017 16:38

liebe bkoe,

EM. das ist mein allheilmittel bei erbrochenem, katzenpipi...

ein wenig geduld, die tierchen müssen arbeiten :)

lieber gruss,
sünneli

http://www.em-produkte.ch/was-ist-em/