WindelNatur.de - NATUR PUR für Mutter und Kind

"Entrümpeln - wohin? wer hilft es zu veräussern? Tipps gesucht"

StartseiteForum › "Entrümpeln - wohin? wer hilft es zu veräussern? Tipps gesucht"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Lynette (Profil) schrieb am 11.11.2017 19:02

Entrümpeln - wohin? wer hilft es zu veräussern? Tipps gesucht

Ihr Lieben, bei uns ist entrümpeln angesagt und ich habe sogar richtig lust dazu. Leider scheitert es aber immer daran, dass ich letztendlich nicht weiß wohin damit und keine zeit habe die Sachen die geld bringen würden zu verkaufen.Es handelt sich um richtig viele große udn kleine Dinge weil ich viel zu viel von den Haushaltsauflösungen der Verwandschaft angenommen habe. Mit 5 Mäusen darunter einem Vollzeitbaby kann ich mich nicht auf den Flohmarkt stellen oder endlos viele Bucht-Anzeigen schalten und pakete packen und und und...
Wir haben immer mal wieder was ins soziale Kaufhaus gebracht. Aber was ist mit den Dingen die noch Geld einbringen? Wisst ihr ob es da Leute gibt an die man sich wenden kann? es ist so frustierend wenn der erhoffte Befreiungsschlag daran scheitert.... Vielen dank und einen schönen Samstagabend!

Antworten

Crystal (Profil) schrieb am 11.11.2017 21:14

Garagenflohmarkt. Da musst Du nichts großartig wegschleppen, die Leute kommen zu Euch ;-)

Es gibt auch Second Hand Möbel- und Kleinkramläden. Da bekommst Du nach dem Verkauf dein Geld.

schokine2008 (Profil) schrieb am 13.11.2017 11:11

Ich scheitere auch meist genau daran. Sortiere aus und es bleiben 3 Kisten mit wertvolleren Dingen. Dann doch Bucht und dann krieg ich 1 Euro für 3 nagelneue Spiele, die ich dann aufwendig verpacken muss und ärgere mich über den Aufwand. Habe jetzt ne Kiste für nen hilfstransport mitgegeben, bekomme ich zwar nix aber wenigstens investiere ich keine Zeit und es wandert nicht in den Müll.

Sanne74 (Profil) schrieb am 13.11.2017 12:45

Spiele und Bücher: mein Mann hat kürzlich sehr gut erhaltene Spiele und Kinderbücher dem Kindergarten an der Ecke angeboten, die haben sich sehr gefreut! Gut funktioniert bei uns auch, eine Kiste mit (kleineren) Dingen auf den Gehweg zu stellen mit einem "zu verschenken"-Schild dran.

Paula. (Profil) schrieb am 14.11.2017 12:42

Wenn es dir darum geht, dass du wertvolle Dinge nicht verschenken möchtest: Meines Wissens kann ein soziales Kaufhaus und ähnliche Einrichtungen dir eine Sachspendenquittung ausstellen, welche sich wiederum von der Steuer absetzen lässt.

Wenn wir ausrümpeln suche ich meist ein paar einzelne Dinge raus, von denen ich weiß, dass sie sich gut verkaufen lassen und verkaufe diese bei ebay Kleinanzeigen etc. Alles andere verschenke ich lieber, das ist mir den Aufwand nicht wert. Bücher und CDs gehen ganz gut über momox

Cathrin (Profil) schrieb am 16.11.2017 13:01

Kommt darauf an was es ist.
Garagenflohmarkt ist eine gute Idee für (Klein-)Möbel, Geschirr und Bücher.
Gute Kinderklamotten gehen auch über mami*kreisel weg, da kannst Du den Preis selbst festlegen und das Programm gibt es als App fürs Handy. Ich empfinde den Aufwand als überschaubar, benutze gebrauchte Kartons und Versandtaschen die ich für diesen Zweck aufhebe und habe einen Packen selbstklebende Briefmarken in diversen Werten. Manchmal läuft es ganz gut und ich hab 5-6 Transaktionen pro Woche, in anderen Wochen keine einzige. Aber eine von vier Kisten ist schon leer.
Bei E*bay Kleinanzeigen würd ich so Sachen einstellen die sperrig sind und deren Wert so zwischen 10 und 100 Euro ist. Und dann auch nur an Selbstabholer. Ich hab so unsere Autokindersitze, das Reisefaltbett, ein Hochbett mit Rutsche und eine Kaffeemaschine verkauft.
LG und viel Erfolg
Cathrin