www.nana-natuerlich.de - Jetzt Shop besuchen!

"Durchfall oder nicht? Abwarten oder was tun? - Urlaubszeit..."

StartseiteForum › "Durchfall oder nicht? Abwarten oder was tun? - Urlaubszeit..."
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 11.08.2017 10:49

Durchfall oder nicht? Abwarten oder was tun? - Urlaubszeit...

Mein Dreijähriger hat seit etwa letztem Wochenende ungewöhnlich oft Stuhlgang und in ungewohnter Konsistenz. Keine Ahnung, ab wann man eigentlich von Durchfall sprechen kann oder nicht. Also es ist nicht flüssig, aber sehr matschig und auch sehr viel. Und eben teilweise nach fast jeder Mahlzeit. Ansonsten ist er fit und hat auch Apettit. Habe bisher abgewartet und ihm in den letzten beiden Tagen auch mal Fencheltee gegeben. Seitdem ist es vielleicht ein bisschen weniger geworden. Aber so dreimal am Tag wird es schon noch sein. (Normalerweise einmal und eben andere Konsistenz)

Jetzt überlege ich, ob es doch sinnvoll wäre, mal eine Stuhlprobe untersuchen zu lassen o.ä. Was meint ihr? Die Frage ist ja, ob oder was es ändern würde, oder ob man nicht sowieso abwarten müsste, bis sich etwas von selbst regelt. An der Ernährung haben wir nichts geändert.

Das Problem ist, dass die Kinderärztin Urlaub hat und wir selbst Übermorgen weg fahren. Allerdings könnten wir am Montag oder Dienstag noch dort (bei meinen Eltern) zum Arzt gehen. Ab Mittwoch schlecht, dann geht es ins Ausland :-(.

Danke, Clarita

Antworten

Anonym schrieb am 11.08.2017 11:58

Hallo Clarita,

für mich hört sich das nicht besorgniserregend an und ich würde wahrscheinlich erst einmal abwarten und Hausmittel anwenden (Salzstangen, Bananen usw.).

Mein Fünfjähriger hat grad einen handfesten Magendarminfekt, bei uns kommen die immer total plötzlich. Gott sei Dank sind sie meist auch schnell ausgestanden.

Wir haben vom Arzt gegen Durchfall "Perenterol Junior" empfohlen bekommen falls du noch was für die Reiseapotheke brauchst.

Hier kam es zum Glück noch nie zum Einsatz, weil diese Sachen bei uns wie gesagt immer schnell kommen und schnell gehen.

Schöne Grüße
Anja

Anonym schrieb am 11.08.2017 13:48

Ja, deswegen hab ich ja auch erstmal nichts gemacht. Wundert mich nur eben, dass es schon fast eine Woche dauert. Und eben so halb, dass ich nicht weiß, ob es jetzt ein Virus ist oder nicht.

Clarita

lieselsche (Profil) schrieb am 11.08.2017 16:30

Wie alt ist er, könnte er noch ein paar Zähnchen bekommen ?

Anonym schrieb am 11.08.2017 17:44

und schon mal nach Würmern geschaut? Aber meist jucken die doch sehr. Wenn er ansonsten kein Fieber oder Bauchweh hat, würde ich auch abwarten und auf Schonkost achten (also wenig fett, süss, viel trocken Brot, Reis, Nudeln ohne Sosse)
Heile heile und gute Reise :-)

Clarita (Profil) schrieb am 11.08.2017 18:40

Äh, hab doch geschrieben, dass er 3 ist. Also Zähne gibt's definitiv keine neuen.
Ja, er ist echt fit und isst auch normal. Gestern gab es auch mal Zwieback und Maiswaffeln, aber heute nur Normales, was in unserem Fall eh' vegetarisch ist. Allerdings auch ballaststoffreich. Lustigerweise scheint schon das drüber schreiben geholfen haben. Zumindest ist heute bisher nur direkt morgens nach dem Aufstehen eine Ladung gekommen. Mal sehen, ob nach dem Abendessen nochmal etwas kommt.

Anonym schrieb am 11.08.2017 20:49

Hmm, ich habe hier bei meiner 10jährigen was ähnliches. Allerdings hat sie manchmal außerdem noch leichte Bauchschmerzen nach dem Essen. Perenterol Junior probieren wir gerade, bisher noch kein großer Erfolg.
Putzigerweise hat sie gerade 2 Zähne verloren, da dachte ich wirklich schon, das kommt vielleicht daher.

Bei vegetarischer Ernährung bitte darauf achten, dass es leicht verdaulich ist. Vollkorn ist z.B. nicht so gut, genau wie Rohkost, Kohl oder Hülsenfrüchte. Fein geriebener Apfel soll ja gut sein, geht hier nicht wg. Allergie.

Gute Besserung!
Bettina

dorle (Profil) schrieb am 12.08.2017 19:19

hallo,
im moment ist ja obstsaison und das sorgt ja gern mal für flotten otto.

vor allem pflaumen, mirabellen u.ä.

Clarita (Profil) schrieb am 12.08.2017 22:25

Bei uns gibt's leider grad kein Obst. Hat viel unterm Spätfrost gelitten. Nur Aroniabeeren und Brombeeren und die habe ich ihn schon in den letzten Tagen nicht mehr essen lassen - hat keinen erkennbaren Unterschied gemacht.

Naja, sind inzwischen keine großen Mengen mehr, nur die Konsistenz eben noch recht matschig. Aber das ist es bei der großen Schwester im Abgang auch etwas. Mal sehen, denke nicht, dass tatsächlich Handlungsbedarf besteht.