"Buch mit Sprengkraft - hat es schon jemand gelesen?"

StartseiteForum › "Buch mit Sprengkraft - hat es schon jemand gelesen?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Dörte (Profil) schrieb am 02.12.2021 21:42

Buch mit Sprengkraft - hat es schon jemand gelesen?

Hallo Ihr Lieben,
ich bin so gut wie durch mit "Female Choice" - hat das eine*r von Euch schon gelesen? Gary vielleicht ;-)
Würde mich gerne darüber austauschen.
Grüße,
Dörte

https://www.amazon.de/Female-Choice-Anfang-m%C3%A4nnlichen-Zivilisation/dp/360850480X/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=female+choice&qid=1638477734&sr=8-1

Antworten

Gary (Profil) schrieb am 02.12.2021 23:46

Gary vielleicht ;-)

Nein, habe ich nicht gelesen.
Das unten verlinkte Interview aus dem SZ-Magazin kenne ich.
Mir geht es aber ein wenig wie Henni (drüben beim Impfthema): Ich kann der Argumentation nicht ganz folgen.
Es war die von Herrn Lindner (ein Mann) geführte FDP, die sich sehr für "Freiheit" eingesetzt hat und nun feststellen muss: Klappt nicht, wie wir uns das vorstellen.
Und es war andererseits Frau Merkel (eine Frau), die regelmäßig auf Beschränkungen gedrängt hat und sich nun für eine Impfpflicht ausspricht.

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/liebe-und-partnerschaft/meike-stoverock-interview-90556

Dörte (Profil) schrieb am 03.12.2021 09:25

Hallo Gary und alle anderen,

im Impfthread geht es in den aktuellen Beiträgen darum, dass die Menschen Angst haben könnten, Ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie sich eingestehen, dass sie sich in irgendwas verrannt haben.

Den Punkt greife ich hier mal auf: Die Menschheit hat sich verrannt und ist jetzt offensichtlich in einer Sackgasse gelandet. Das sieht man nicht nur an der Corona-Krise, sondern auch an den zig anderen Krisen: Migrations-, Klima-, Finanzkrise etc. Wenn man die Nachrichten anschaut oder liest, stellt man schnell fest, dass fast nichts mehr funktioniert. Im Sport wird nur noch gestritten (Bayern München, DFB, Olympia...), in der Politik sind die seltsamsten Gestalten unterwegs und treten z.T. zurück (Österreich), in den Familien herrscht Sprachlosigkeit und Gewalt, psychische Erkrankungen betreffen sooo viele Menschen...

Ich habe mich seit Jahren intensiv damit beschäftigt, warum wir an diesem Punkt angelangt sind und ob es vielleicht doch noch einen anderen Weg geben kann. Ein Buch, das mir so viel erklärt hat, ist "Eine kurze Geschichte der Menschheit" von Yuval Noah Harari. Er schreibt z.B. darüber, dass die Sesshaftwerdung der Menschen sehr viel zum Negativen hin verändert hat. Sehr ermutigend fand ich das Buch "Im Grunde gut" von Rutger Bregman, der belegt, dass wir ein zu negatives Bild vom Wesen der Menschen haben. Über "Es wird eine lange Zeit in Frieden und Wohlstand kommen - und sie wird eingeleitet von den Frauen" von Anne Wilson Schaef bin ich darauf gekommen, dass das Weibliche in der Gesellschaft fehlt und hier die Lösung liegen könnte. Und jetzt bin ich total begeistert von "Female Choice", weil es mir die Augen geöffnet hat: Seit der Sesshaft-Werdung konnten die Frauen die Gesellschaft nicht mehr mitgestalten, weil sie ab da mit der Versorgung der Kinder mehr oder weniger alleingelassen wurden und ins Haus verbannt. Die Männer haben also die Welt gestaltet, so wie sie jetzt ist. Uns fällt das natürlich erstmal nicht so auf, weil wir uns hier in Deutschland schon einigermaßen gleichberechtigt fühlen. Aber lest mal das Buch, dann versteht Ihr, dass die Männer eine Welt gebaut haben, die inzwischen weder ihnen noch uns Frauen dient!

Dörte (Profil) schrieb am 03.12.2021 10:05

Und ja, es gibt viele Frauen, die ihre Weiblichkeit verstümmelt haben (oder wurden) und männlich agieren. Und es gibt unglaublich viele tolle Männer, bei denen es andersrum ist. Es geht ja überhaupt nicht darum, den Spieß jetzt umzudrehen, eine Gesellschaft zu schaffen, in der Frauen die Männer dominieren. Nein, wir brauchen eine neue Erzählung, in der alle gleichberechtigt sind! Und sich das einzugestehen, das überfordert aktuell noch so viele Menschen, daher können keine Veränderungen ins Positive geschehen! Aber es gibt dennoch viele, die erkannt haben, dass wir ein neues Fundament und echte Demokratie brauchen, dass die Mär vom Wirtschaftswachstum unseren Planeten und uns zerstört, und so weiter...
Darum bin ich zuversichtlich, dass der große Bewusstseinswandel bald kommt. Wir stecken schon mitten in der Transformationszeit, das merkt ihr doch sicher auch.
Corona ist meiner Meinung nach ein "Game changer" und zeigt auf dramatische, traurige Weise auf, was nicht passt.

Liebe Grüße,
Dörte, übrigens doppelt geimpft :-)

Anonym schrieb am 06.12.2021 19:03

Danke für den Tipp Dörte. Habe es mir in der Bibo reserviert.
LG Doro

Dörte (Profil) schrieb am 06.12.2021 21:29

Hi Doro,

das Buch passt zu Dir :-)
Und cool, dass es das in der Bibliothek gibt.

Berichte dann gerne, wie Du es fandest.

Liebe Grüße,
Dörte