"Bodypositivity oder Krampfadern im Sommer"

StartseiteForum › "Bodypositivity oder Krampfadern im Sommer"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 29.05.2021 12:14

Bodypositivity oder Krampfadern im Sommer

Guten Morgen,

22 ganz blöde Frage: was zieht man denn mit Krampfadern an den Beinen im Sommer an? Bei mir sieht an sie in diesem Jahr zum ersten Mal wirklich stark, der Rest meines Körpers ist nach fünf Kindern immer noch wie neu. Daher trat ich eigentlich gern kurze Sachen. Jetzt hab ich mich gestern furchtbar in Shorts geschämt.
Was tragt ihr denn so? Oder einfach dazu stehen? Ich hab wirklich gut sichtbar dicke Adern von oben nach unten. Trotz Sport und null Gramm zu viel.

Ratlose Grüße

Antworten

Anonym schrieb am 29.05.2021 12:47

Meine Beine sind einfach nicht so schlank wie mein Oberkörper und meine Knie irgendwie knubbelig... Meistens stehe ich über den Dingen aber an weniger selbstbewussten Tagen fühle ich mich in weiten leichten Leinenhosen im Marlenestil mit nem weniger weitem T Shirt sehr wohl und gut gekleidet.

natascha (Profil) schrieb am 29.05.2021 13:00

Ich hatte einmal dazu gestanden und aber Kopresionsstruempfe an.
Es war angenehmer.
Ich hab sie mir verschliesden lassen.
War Zeit.
Wir nicht besser.
War keine grosse Sache und echt... Wennich das gewzusst haette, haette ich sie mir frueher wegmachen lassen.



Lg Natascha

bofink (Profil) schrieb am 01.06.2021 20:44

Weiß nicht ob es dir hilft, aber ich musste dabei gleich an diesen Beitrag hier denken: https://www.pink-e-pank.de/2018/05/22/free-your-legs-warum-ich-meine-beine-im-sommer-nicht-mehr-in-jeans-zwinge/

Evi (Profil) schrieb am 01.06.2021 21:17

ich verstehe was du meinst, eigentlich sollte es einem egal sein aber ich habe auch etliche Besenreiser und fühle mich in kurzen Hosen deshalb sehr unwohl. Ich finde ein Rock oder ne kurze Hose die bis zu den Knien geht ist ein guter Kompromiss, zumindest für mich, muss ja auch nicht unbedingt ne HotPant sein. Kommt auch immer ein bisschen auf den Anlass an und die Leute die man trifft finde ich.

LG Eva

Anonym schrieb am 10.06.2021 16:12

Hm, ich denke auch, es wäre gut, wenn nicht nur die mit makellosen Beinen kurze Sachen tragen würden. Zu meinen Krampfadern kommt leider noch hinzu, dass sie sehr schmerzen. Ich trage also - gerade im Sommer - zusätzlich zur langen Hose noch Kompressionsstrümpfe drunter. Wenn ich sie mal nicht anziehe, weil sie mich nerven, trage ich sie am nächsten Tag freiwillig wieder, weil´s so weh tut. Bald habe ich, nach drei Monaten Wartezeit, einen Termin beim Phlebologen, um mich wegen verschließen beraten und untersuchen zu lassen. Wenn ich die Chance hab, die Strümpfe dadurch loszuwerden, mach ichs...

natascha (Profil) schrieb am 10.06.2021 18:16

Ich hatte anf. Nov die krampfader verschlossen bekommen und einige Seitenaeste gezogen bekommen. Ich hatte den Strumpf bis W8ten getragen.
Tat einfach nur gut.
Jetzt merke ich die Stelle noch ab und an nach langen Wanderungen
Bin mal gespannt, wie es ist, wenn es heis wird.
Am Anfang hatte ich noch was Hartes gespuehrt in der Wade.
Da wo die Sonde rein ist, war lange eine erbsengrosser Knubbel.
Der ist auch weg.
Ich schlafe mit dem Fussteil leicht erhoeht.

Das tut gut.

Mache Wechselduschen.


Lg Natascha

Anonym schrieb am 11.06.2021 10:20

Mein Mann hatte seeeeehr schlimme Krampfadern. Hat sie sich vor 4 Wochen ziehen lassen in ner 2,5h OP. Aktueller Stand der Dinge ist, dass man nach dem Fäden ziehen 2Wochen nach der OP keine Strümpfe mehr tragen muss. Er hat es so gemacht und alles ist prima. Joggen, Kraftsport, Rad, Wander ... alles möglich und hübsch ist es auch :-). Nur auf die komplette Behaarung werte ich noch er hat sich nur ein Bein rasiert und das sieht ein bisschen lustig aus ...