Pupidu

Quellen

  1. ÖKO-TEST Sonderheft Nr. 28, Kleinkinder 1999
    a: "umstritten ist, ob sich die sogenannte Windeldermatitis häufiger in Stoff- oder in Wegwerfwindeln bildet"
    b: "Die Mütter berichteten von roten Pos, Hautausschlägen und wunden Stellen. Alle brachen nach drei bis vier Tagen den Test dieser Windel ab"
    c: Testergebnisse der Windeleigenschaften
    d: "Die vom Hersteller eingearbeitete Lotion-Care enthält von uns ein Minus, denn sie enthält mehr als zehn Prozent billiges Erdöl in der Fettphase"
  2. Oranje et al.: Comparison of cloth and superasorbent paper diapes for preventing diaper
    dermatitis; European Journal of Dermatology 1991, S. 225-232
  3. R.W. Berg J.A. Vogt: Fakten zur Windeldermatitis-Aktivierende Faktoren in der tiologie; Sozialpädiatrie und Praxis und Klinik 1992, S. 463-464
  4. ÖKO-TEST Sonderheft 23 Kosmetik 1997, Test Damenbinden
    "Auch hier schneiden nur die waschbaren aus Baumwolle oder Seide "empfehlenswert" ab, wie ein Öko-Test ergab. An allen anderen Slipeinlagen mussten wir Bleichung, Parfüm sowie Kunststoffe bemängeln. Sie täglich zu benutzen, ist nicht nur aus Umweltgründen nicht zu empfehlen. Sind sie mit einer luftundurchlässigen Beschichtung oder einer Wäscheschutzfolie versehen, sorgen sie für ein Treibhausklima im Scheidenbereich. Hefepilze können sich in diesem feucht Milieu dann leichter vermehren und eine Entzündung hervorrufen."
  5. Sabine Deutscher "Das Wickelbuch - Windeln, zum wegwerfen zu schade", Rapunzel-Verlag, ISBN 3-98025533-25
    a: (Die Autorin erzeuge auf dem Ludwigsburger Marktplatz einen Berg aus 6500 gebrauchten Wegwerfwindeln, die dem Verbrauch in 30 Monaten entsprechen)
  6. ÖKO-TEST September 1998
    "Zum anderen enthält die Lotion künstliche Fette. Sie bilden einen Film auf Babys Haut und behindern die natürliche Hautregulation. Damit das Ganze nicht ranzig wird, ist noch eine Allergien auslösende Chemikalie namens BHT beigemischt"
  7. ÖKO-TEST Sonderheft 18, Kleinkinder 1996
    a: Dr. Holger Meireis, Kinderarzt und Leiter des jugendärztlichen Dienstes in Frankfurt am Main:
    "Wenn die Kinder sich in ihrer Windel lange komfortabel fühlen und Mühe haben festzustellen, ob sie gepinkelt haben, wird das Trockenwerden hinausgeschoben"
    b: Arbeitsgruppe Umweltstatistik (Argus) der TU Berlin bei Analysen des Hausmülls mehrerer deutscher Städte
  8. DER SPIEGEL November 1993
  9. UN-Umweltorganisation
    &"Der Verzicht auf Wegwerfwindeln würde alle Zellstoffimporte aus Kanada überflüssig machen"
  10. DIE ZEIT Herbst 1991 "Der Schwindel mit der Windel"
  11. Christoph Erdin in PRÜF MIT Januar 1991, "4:1 für Stoffwindeln" (Nachuntersuchung zur Pampersstudie)
  12. DIE ZEIT 11. März 1999 "Zu heiß gewickelt" von Hans Schuh
  13. WEN (Women's Enviroment Network), 1991
  14. Wundram, 1988, S.65
  15. ÖKO-TEST Juli 1995 
  16. Claudia Bruder "Babys natürlich wickeln", Rowohlt-Verlag, ISBN 3-499-19903-3
  17. Ingeborg Stadelmann "Die Hebammen-Sprechstunde"
    a: Wundsein beim Neugeborenen
  18. Glöckner, "Die Kindersprechstunde"
  19. ÖKO-TEST Sonderheft, Kleinkinder Teil 2
  20. ÖKO-TEST - 60° Waschtemperatur ausreichend: Prof. Daschner, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaus
  21. Steiner, Rudolf, Anweisungen an Carite Benkendörfer, o.O. 1901 (handschriftliche Aufzeichnungen)
  22. Springer, jenny, Die Ärztin im Hause, Dresden 1910